• IT-Karriere:
  • Services:

Audio-Streamer-Box Barix Exstreamer wird multiformatfähig

Neue Infrarot-Fernbedienung kommt bis Weihnachten kostenlos dazu

Der schon länger erhältliche Barix Exstreamer wird an eine Stereoanlage oder Stereo-Lautsprecher angeschlossen und kann sich seine Musikdateien entweder mit Ethernet oder je nach Gerätevariante auch drahtlos aus dem Heimnetz laden. Bislang ging das nur mit MP3s, nun sollen sich durch eine Softwarekomponente auf dem Rechner beliebige Sounddaten an die heimische Stereoanlage streamen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem neu entwickelten Treiber für den Exstreamer stellt Barix zudem eine virtuelle Soundkarte vor: Der Treiber simuliert eine Soundkarte auf dem PC und streamt die Audiodaten von praktisch beliebigen Anwendungen - Spielen, Jukeboxen, Internet-Radio etc. - an den Exstreamer. Dieser fungiert als kleiner Server, der die Sounddaten in Signale umwandelt, die von der heimischen Audioanlage wiedergegeben werden können - unabhängig vom ursprünglichen Audioformat.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Die für die Übertragung an den Exstreamer nötige IP-Kodierung nimmt nach Herstellerangaben nur etwa 10 bis 20 Prozent Rechenkapazität in Anspruch. So sollen sich sogar mehrere "virtuelle Soundkarten" parallel betreiben lassen. Der Treiber selbst läuft nur unter Windows und soll ab Dezember kostenlos unter www.exstreamer.com bezogen werden können.

Für die Geräte wurde zudem nun eine Infrarot-Fernbedienung vorgestellt, mit der man das Gerät nicht mehr nur über ein Web-Interface, sondern auch ohne Computer ansteuern kann.

Der Hersteller legt Bestellungen, die bis zum 24. Dezember 2003 eingehen, diese Fernbedienung kostenlos bei. Damit lassen sich die Bedienungsfunktionen wie Titelauswahl, Stop/Play, Next Song, Next Playlist und die Lautstärkeregelung ausführen. Besitzer der Geräte können sich die Fernbedienung gegen eine Versandkostenbeteiligung von 9,90 Euro zuschicken lassen. Hierzu müssen sie lediglich unter www.exstreamer.com ihre Adresse und die Seriennummer ihres Gerätes angeben.

Nach Ablauf dieser Aktion kann das Set für 29,90 Euro separat erworben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 3,74€
  3. (-80%) 7,99€
  4. (-79%) 21,00€

pennbruder 13. Nov 2003

ganz schön teuer das teil :-(. das kann doch in der herstellung nicht so teuer sein, ist...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /