Abo
  • Services:

Acer Aspire 2000 als Kino-Notebook

Widescreen-Display mit 16:10-Bildformat

Acer hat ein Notebook vorgestellt, das man wegen seines Breitbildschirms als Kinogerät bezeichnet. Der Acer Aspire 2000 ist mit einem Intel-Pentium-M-Prozessor mit 1,4 GHz ausgestattet. Das 15,4-Zoll-Display weist eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Intern werkeln eine ATI Mobility Radeon 9200 mit dediziertem DDR-Arbeitsspeicher von 64 MByte, ein Intel-855PM-Chipsatz und 512 MByte DDR-333-Arbeitsspeicher, der bis auf 2 GByte erweitert werden kann. Dazu kommt je nach Modell eine Festplatte mit 40 oder 60 GByte sowie ein integriertes DVD/CD-RW-Combo- bzw. DVD-RW-Laufwerk. Darüber hinaus ist ein 4-in-1-Speicherkartenmodul für Secure Digital, SmartMedia, MultiMediaCard und Memory Stick eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Die Dual-View-Funktion der Grafik bietet die Möglichkeit, zwei verschiedene Arbeitsbereiche auf dem Notebook und einem externen Monitor darzustellen und zu bearbeiten. Das integrierte 2.1-Channel-Soundsystem besteht aus Stereolautsprechern sowie einer Subwoofer-Einheit im Gehäuse.

Acer Aspire 2000
Acer Aspire 2000

Das Aspire 2000 ist mit einer Vielzahl an Schnittstellen ausgestattet, wie zum Beispiel einem Infrarotanschluss, drei USB-2.0-Anschlüssen, einem VGA-Anschluss für einen externen Bildschirm, einem S-Video-Anschluss (NTSC/PAL) und einem Typ-II-PC-Card-Steckplatz sowie einem internen Modem. Dazu kommt Firewire400, LAN und integriertes 802.11b Wireless LAN. Acer gibt eine Akkulaufzeit von bis zu 5,5 Stunden an.

Mit Hilfe der zugehörigen Aspire Arcade Software, deren Bedienung über die Multimedia-Steuertasten erfolgt, wird der Aspire 2000 zum Unterhaltungskünstler. Die Funktionen Cinema, Album, Video, Music und Brenner ermöglichen unter anderem das Abspielen von VCDs, DVDs und CDs, das Archivieren von Fotos und das Brennen von DVDs und CDs. Die Software funktioniert sowohl auf dem vorinstallierten Betriebssystem Microsoft Windows XP als auch unter Linux. Aspire Arcade ist unabhängig von Windows sofort nach Anschalten des Notebooks verfügbar. Nach Start des Betriebssystems können dann auch Videos mit dem CyberLink Power Director Pro 2.55 DE bearbeitet werden.

Das Notebook misst 360 x 273 x 28 bis 33,49 mm und wiegt 3 Kilogramm. Inklusive Microsoft Windows XP Home Edition kostet das Aspire 2001WLMi mit 60-GByte-Platte und DVD-Brenner 1.899,- Euro, während das kleinere Modell mit 40-GByte-Platte und DVD/CD-RW Combo 1.699,- Euro kostet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Willy Spatschek 02. Apr 2008

Hallo Jens 82! Hätte die große Bitte, daß Sie mir das pdf Handbuch für das Acer Aspire...

taha 22. Feb 2006

DirkDiggler 13. Feb 2005

Hallo! Ich bin auch im Besitz eines Acer Aspire, und das bereits seit knapp einem Jahr...

Jens82 08. Feb 2005

Hi lim, Bluetooth ist _nicht_ eingebaut. Es ist lediglich ein externer blau leuchtender...

lim 26. Jan 2005

Hi Marco, deine Beiträge klingen sehr überzeugend. Auch ich interessiere mich für ein...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

    •  /