Abo
  • Services:

2,5-GHz-Celeron-Prozessor fürs Notebook

Mobiler Celeron für günstige Notebooks ohne besondere Stromsparfunktionen

Für günstige Notebook-Systeme hat Intel nun einen neuen Celeron-Notebook-Prozessor angekündigt, der mit 2,5 GHz getaktet ist. Bisher bot Intel den mobilen Celeron mit maximal 2,4 GHz an, den Desktop-Celeron gibt es seit kurzem mit 2,8 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Intels Stromspartechnik SpeedStep zur Taktratenabsenkung während Inaktivität und mobiler Nutzung unterstützt der Prozessor nicht, soll aber dennoch mit 35 Watt maximaler Verlustleistung nur mäßig Strom verbrauchen. Mit seinem Pentium-4-Kern, halbiertem Level-2-Cache (256 KByte) und einem Systembustakt von 400 MHz kostet der Celeron-Notebook-Prozessor mit 2,50 GHz im Großhandel bei Abnahme ab 1.000 Stück jeweils 149,- Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
Hunt Showdown (Beta) im Test
Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /