Schloss mit Seeblick: DAOC-Erweiterung Foundations fertig

Kostenlose Erweiterung für Online-Rollenspiel Dark Age of Camelot

Mit Foundations hat Wanadoo die Fertigstellung und Verfügbarkeit der zweiten Erweiterung für die europäische Version des Online-Rollenspiels Dark Age of Camelot verkündet. Im Gegensatz zum kostenpflichtigen Shrouded Isles, welches neue Regionen und Abenteuer erschließt, erweitert Foundations DAOC um die Möglichkeit, eigene Häuser zu mieten, zu verzieren und letztendlich auch ein Geschäft mit Besuchern zu betreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
"Dark Age of Camelot: Foundations" erweitert die Original-Version des Abonnement-Spiels um vier von Spielern bzw. Spielergilden zu mietende Behausungen: eine einfache Wohnung, eine Hütte, eine Villa und ein Schlösschen, deren Fassade, Vorgarten und Einrichtungsgegenstände jeweils verändert werden können. Dazu stehen mehr als 200 Objekte zur Auswahl bereit und erlauben laut Wanadoo mehr als 320.000 mögliche Einrichtungskombinationen.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsexperte (Smart Factory) und Lean Manager (m/w/d)
    Knauf Gips KG, Iphofen bei Würzburg
  2. Anwendungsentwicklerin / Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
Detailsuche

Computerspiel-Händler können ebenfalls angemietet und vor dem Haus platziert werden. Damit lassen sich Gegenstände auch dann verkaufen, wenn der oder die Mieter nicht online sind. Es passen bis zu vier Truhen in eine Kellerwohnung, wobei jeweils bis zu 100 Gegenstände gespeichert werden, was die Lagermöglichkeiten für ihre Besitzer deutlich erweitert. Mit Dark Age of Camelot: Foundations können Handwerker zudem ihren Beruf von zu Hause aus ausüben, sofern die entsprechenden Gerätschaften zur Einrichtung zählen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Erweiterung "Dark Age of Camelot: Foundations" steht auf der offiziellen Homepage www.camelot-europe.com für alle Dark-Age-of-Camelot-Abonnenten nach einem offenen Beta-Test als endgültige Version zur Verfügung; dazu klickt man links auf der genannten Website auf Erweiterungen, dann auf das darunter auftauchende Foundations und schließlich im auftauchenden Extra-Fenster auf Download. Die Erweiterung ist sowohl mit der originalen Dark-Age-of-Camelot- als auch mit der Shrouded-Isles-Version spielbar, für jede gibt es eine eigene, etwa 55 MByte große Installationsdatei. Eine Foundations-Anleitung findet sich ebenfalls auf der Europa-Website zum Spiel.

Die anfangs für Ende 2003 in Aussicht gestellte zweite kostenpflichtige Erweiterung "Dark Age of Camelot: Trials of Atlantis" erscheint für europäische Spieler im ersten Quartal 2004. Spieler aus den drei Reichen Albion, Hibernia und Midgard können darin die untergegangene Zivilisation Atlantis erforschen, Unterwasserhöhlen durchschwimmen, neue Monster bekämpfen, mit dem Schiff durch die Welt reisen und unbekannte Inseln entdecken. Hochstufigen Charakteren wollen die Entwickler zusätzliche so genannte "Meisterstufen" bieten. Grafisch soll Trials of Atlantis das Spiel zudem wieder etwas aufpeppen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ichabod 01. Mär 2004

Hallo Mark, wie wär es mit Rechner mal wieder platt machen und neu aufsetzten.... Aus...

Marph 17. Nov 2003

Hi Mark, Deinen Eindruck kann ich nciht teilen. Bei uns schlagen ja so ca. 50 DAoC...

Mark 13. Nov 2003

Meine Erfahrung mit DAOC: Seit dem 1.60er Patch läuft DAOC nicht mehr bzw. stürzt zu 95...

Onassis 13. Nov 2003

Mach's doch einfach so, wie es gedacht ist: Spiel kaufen, 1 Monat umsonst spielen und...

Marph 13. Nov 2003

Ja Erfahrungen haben wir und zwar massig. Wir nennen uns "Das Spielecafe der Hauptstadt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Elektroauto: Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
    Elektroauto
    Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar

    Die Luxuslimousine Mercedes EQS kostet weniger als 100.000 Euro. Im EQS 350 steckt ein Akku mit 90 kWh, bei den Spitzenmodellen sind es 108 kWh.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /