Abo
  • Services:

100 Zoll und mehr - Neue Plasma-Display-Technik von Fujitsu

Stapelbare Plasma-Röhren sollen leichte Riesen-Displays ermöglichen

Mit gestapelten Plasma-Glasröhren will Fujitsu in Zukunft Plasma-Bildschirme mit Bilddiagonalen von 100 und mehr Zoll erlauben. Die in Entwicklung befindliche Technik soll bereits in einem Prototypen mit einer Höhe von 12,8 cm und einer Breite von einem Meter funktionieren, wobei 128 der Plasma-Röhren mit einem Durchmesser von je 1 mm zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Struktur der engen Glasröhren soll auf die gleiche Art Licht abstrahlen, wie es in konventionellen Plasma-Display-Panels (PDPs) der Fall ist. Mittels einer speziellen Technik wird es möglich, die Glasröhren zwischen zwei Elektrodenplatten zu einem Panel zu stapeln. Dabei werden verschiedene Glasröhren mit rotem, grünem oder blauem Phospor genutzt, durch pulsierende Spannungen an den Elektroden können spezifische Farben generiert werden.

Stellenmarkt
  1. team! datentechnik GmbH & Co. KG, Georgsmarienhütte
  2. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

Die Technik soll auch für kleinere Displays geeignet sein, bringt jedoch erstmals die Fertigung von finanzierbaren 100-Zoll-Plasmas in greifbare Nähe. Mit dieser Bildgröße könne man Projektoren Konkurrenz machen, jedoch ohne mit deren Problemen kämpfen zu müssen, verspricht Fujitsu mit Blick auf die Zukunft. Trotz der Größe sollen die neuartigen Plasma-Displays im Vergleich zu aktuellen Geräten mit kleineren Komponenten auskommen.

Entwicklungen für ein 3 x 2 Meter großes Display laufen Fujitsu zufolge bereits - es soll trotz der enormen Größe gerade mal 20 kg auf die Waage bringen. Dank des modularen Aufbaus soll die Display-Größe einfach durch die Zahl der Röhren erhöht werden können. Die Entwicklung konzentriert der Hersteller derzeit auf Display-Größen zwischen 3 x 2 bis 6 x 3 Metern. Selbst die Form des Displays soll sich variieren lassen und die Röhren flach, zylindrisch oder als Dom angeordnet werden können.

Entwickelt wurde die vielversprechende Plasma-Display-Technik mittels finanzieller Hilfe durch die New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO). Ein kleineres 15-Zentimeter-Plasma-Display konnte Fujitsu bereits im Mai 2002 als lauffähigen Prototyp präsentieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

Sie müssen... 12. Nov 2003

wäre interessant zu wissen wieviel strom son plasma frist... evtl. ist für das geld auch...

Animatrix 12. Nov 2003

Tatsächlich? In der Preisregion in der sich Plasmas bewegen, sind Projektoren...

Frank 12. Nov 2003

Naja würde ja schon reichen wenn man nicht alle paar Monate die Glühbirne im Beamer neu...

Der Alex 12. Nov 2003

Alternative zu Projektor? Ok, wenn man so ein 2x3m-Display auch zusammenfalten oder wie...

Rohde 12. Nov 2003

Wird das Fernsehbild dabei auf die Gesamtgröße skaliert und ich kann jedes (skalierte...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /