Abo
  • Services:

Spieletest: Piraten - Herrscher der Karibik für PC

Pirates-Clon von Ascaron

Sid Meier arbeitet derzeit bekanntlich an einem zweiten Teil seines frühen Computerspiele-Klassikers Pirates. Wer aber nicht bis Ende 2004 warten will, kann schon jetzt mit "Piraten - Herrscher der Karibik" die Weltmeere (un-)sicher machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Angehende Kapitäne haben in "Herrscher der Karibik" nur ein Ziel - so schnell wie möglich der mächtigste Mann auf den Weltmeeren zu werden. Bis dahin ist es allerdings ein langer Weg, schließlich startet man - wie so oft in derartigen Spielen - zunächst mit einem kleinen schwachen Kahn und muss erst mühsam durch Handel, Diplomatie und Seegefechte im Rang aufsteigen. Dabei ist man zunächst als Spanier unterwegs, in späteren Kampagnen wechselt man die Nationalität und segelt unter französischer, britischer oder holländischer Flagge.

Inhalt:
  1. Spieletest: Piraten - Herrscher der Karibik für PC
  2. Spieletest: Piraten - Herrscher der Karibik für PC

Screenshot #1
Screenshot #1
Um Geld in die anfangs leeren Kassen zu spülen, bietet es sich an, dem Gouverneur der Heimatstadt einen Besuch abzustatten und sich bei ihm Aufträge einzuholen. Dabei wird mal verlangt, dass eine Schiffsflotte sicher eskortiert wird, dann soll man bestimme Waren an ein vorgegebenes Ziel transportieren. Natürlich lässt sich aber - auf recht simple Art und Weise - auch selbstständig Handel treiben, indem man die Lagerräume des Schiffes mit günstigen Waren füllt und an anderen Orten zum höheren Preis wieder verkauft.

Screenshot #2
Screenshot #2
In einer Schiffswerft kann der eigene Kahn repariert werden; zudem ist der Kauf neuer Munition und Kanonen möglich. Auch neue Mitglieder für die eigene Crew und die Option zum Glücksspiel findet man in den Städten. Ansonsten ist an Land nicht mehr viel zu tun: Ascaron hat großen Wert auf einen eher simplen Handelspart und einfache Bedienung gelegt, dabei aber leider vergessen, zumindest die einzelnen Städte wirklich unterschiedlich zu gestalten - irgendwie sieht alles gleich aus, egal wo man an Land geht.

Spieletest: Piraten - Herrscher der Karibik für PC 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 12,49€
  2. 72,99€
  3. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)

kljlj 29. Dez 2004

ihr hab ja voll einen an der klatsche

XXX 28. Sep 2004

Na wenn das mal nicht wieder ein Thread für den Oscar war... Leutz, dummer könnt ihr ja...

FreeStyle 15. Sep 2004

PR2 ist ja auch voll der Witz im endeffekt. Ich meine klar, ist viel schöner geworden als...

TiQ 31. Aug 2004

Da hab ich mich schon zu NES Zeiten geärgert. Da hast Du ein paar Schiffe zusammen, aber...

mmk 21. Jun 2004

was ist pirates? was is euere meinung nach die beste piratensumulation?


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /