Abo
  • Services:

Schwere Sicherheitslücken in mehreren Microsoft-Produkten

Schließlich stecken zwei Sicherheitslücken in Microsofts FrontPage Server Extensions der Versionen 2002 und 2002. Die 2000er-Versionen werden unter anderem mit Windows 2000 ausgeliefert, während die 2002er-Fassungen in Windows XP sowie Office XP enthalten sind. Ein Sicherheitsleck macht sich in Form eines Buffer Overrun in der Remote-Debug-Funktion bemerkbar und gestattet einem Angreifer, Programmcode mit den lokalen Rechten auszuführen oder FrontPage Server Extensions zum Absturz zu bringen. Darüber erlangt der Angreifer die Möglichkeit, Dateien zu verändern oder zu löschen, neue Benutzerkonten mit allen Rechten anzulegen oder auch beliebige Programme zu installieren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. Interhyp Gruppe, München

Das zweite Sicherheitsleck in FrontPage Server Extensions steckt im SmartHTML-Interpreter, wodurch ein Angreifer eine Denial-of-Service-Attacke ausführen kann. Auch für die FrontPage Server Extensions 2000 und 2002 stehen passende Patches für Windows 2000 mit Service Pack 2 oder 3, für Windows XP mit Service Pack 1 sowie Office XP mit Service Release 1 zum Download bereit. Wer bereits das Service Pack 4 von Windows 2000 installiert hat, ist von den Problemen mit den FrontPage Server Extensions nicht betroffen, da die Fehler darin bereits behoben sind.

Zusätzlich zu den hier berichteten Sicherheitslecks hat Microsoft Patches für den Internet Explorer in den Versionen 5.01, 5.5 und 6.0 veröffentlicht, um darin insgesamt fünf Sicherheitslecks zu bereinigen.

 Schwere Sicherheitslücken in mehreren Microsoft-Produkten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Logitech-Angeboten, z. B. G900 Chaos Spectrum für 79€ statt über 100€ im Vergleich)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 140€)
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

Fluffy-Bunny 13. Feb 2005

.....Dennoch rät Microsoft dazu, die Patches für Windows 2000 ab dem Service Pack 2, für...

Andre Schnabel 17. Nov 2003

Hi, Du hast mich falsch verstanden (bzw. falsch verstehen wollen). Es geht nicht darum...

Sven Janssen 13. Nov 2003

achso, der User ist Schuld das so viele Sicherheitslöscher in Windows sind. Worüber dann...

Andre Schnabel 13. Nov 2003

Hi Sven, Ich bin sicher kein MS-Freund, aber für einen fairen Vergleich, überlege dir...

Andre Schnabel 13. Nov 2003

Hi, Jepp, ist so. Evtl. nciht ganz so arg wie bei rein kommerziellen Programmen, aber...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /