Abo
  • Services:

Schwere Sicherheitslücken in mehreren Microsoft-Produkten

Schließlich stecken zwei Sicherheitslücken in Microsofts FrontPage Server Extensions der Versionen 2002 und 2002. Die 2000er-Versionen werden unter anderem mit Windows 2000 ausgeliefert, während die 2002er-Fassungen in Windows XP sowie Office XP enthalten sind. Ein Sicherheitsleck macht sich in Form eines Buffer Overrun in der Remote-Debug-Funktion bemerkbar und gestattet einem Angreifer, Programmcode mit den lokalen Rechten auszuführen oder FrontPage Server Extensions zum Absturz zu bringen. Darüber erlangt der Angreifer die Möglichkeit, Dateien zu verändern oder zu löschen, neue Benutzerkonten mit allen Rechten anzulegen oder auch beliebige Programme zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Klinikum Landkreis Tuttlingen, Tuttlingen
  2. Bühler Alzenau GmbH, Leipzig

Das zweite Sicherheitsleck in FrontPage Server Extensions steckt im SmartHTML-Interpreter, wodurch ein Angreifer eine Denial-of-Service-Attacke ausführen kann. Auch für die FrontPage Server Extensions 2000 und 2002 stehen passende Patches für Windows 2000 mit Service Pack 2 oder 3, für Windows XP mit Service Pack 1 sowie Office XP mit Service Release 1 zum Download bereit. Wer bereits das Service Pack 4 von Windows 2000 installiert hat, ist von den Problemen mit den FrontPage Server Extensions nicht betroffen, da die Fehler darin bereits behoben sind.

Zusätzlich zu den hier berichteten Sicherheitslecks hat Microsoft Patches für den Internet Explorer in den Versionen 5.01, 5.5 und 6.0 veröffentlicht, um darin insgesamt fünf Sicherheitslecks zu bereinigen.

 Schwere Sicherheitslücken in mehreren Microsoft-Produkten
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Fluffy-Bunny 13. Feb 2005

.....Dennoch rät Microsoft dazu, die Patches für Windows 2000 ab dem Service Pack 2, für...

Andre Schnabel 17. Nov 2003

Hi, Du hast mich falsch verstanden (bzw. falsch verstehen wollen). Es geht nicht darum...

Sven Janssen 13. Nov 2003

achso, der User ist Schuld das so viele Sicherheitslöscher in Windows sind. Worüber dann...

Andre Schnabel 13. Nov 2003

Hi Sven, Ich bin sicher kein MS-Freund, aber für einen fairen Vergleich, überlege dir...

Andre Schnabel 13. Nov 2003

Hi, Jepp, ist so. Evtl. nciht ganz so arg wie bei rein kommerziellen Programmen, aber...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /