Abo
  • Services:

Forscher: Chips sollen Energie wiederverwenden

Reversible Computing soll höhere Effizienz und mehr Leistung bei Chips erlauben

Forscher an der Universität von Florida arbeiten an der Entwicklung reversibler Computerchips, die energieeffizienter, kleiner und schneller sein sollen als aktuelle Chips. Die reversiblen Chips sollen Energie mehrfach für Berechnungen verwenden statt diese an ihre Umwelt abzugeben, wie dies normalerweise der Fall ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Forscher um Assistant Professor Michael Frank sehen darin aber auch einen Weg, um den Stromverbrauch von Computern zu reduzieren, denn derzeit lassen sich rund 10 Prozent des Stromverbrauchs in den USA auf Computer zurückführen. Chips geben dabei mitunter bis zu 100 Watt Energie an die Umgebung ab, ähnlich einer starken Glühbirne.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Frank, der zuvor als Doktorand am Massachusetts Institute of Technology tätig war, leitete an der Universität von Florida die Forschungsgruppe für "Reversible & Quantum Computing". Die Idee des "Reversible Computing" ist allerdings nicht neu, sondern wurde bereits in den 60er-Jahren entwickelt. Statt die Ergebnisse von Berechnungen zu verwerfen, also die gespeicherten Ladungen in Form von Hitze an die Umgebung abzugeben, will man diese beim Reversible Computing wiederverwenden.

So werden beim Reversible Computing Schaltkreise so angelegt, dass sie Energie aus vorhergehenden Berechnungen wiederverwenden können. Erreichen wollen die Forscher dies durch die Integration von Oszillatoren, die dann einen Großteil der Energie auffangen und zurückschicken könnten, so dass die an die Umgebung abgegebene Energie verringert wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 25,49€
  4. 32,99€ (erscheint am 25.01.)

salamander 13. Nov 2003

Interesssant! Zum Thema "Wiederverwendung" stelle ich gerade in den kühleren jahreszeiten...

Marc O. 13. Nov 2003

hi radiX , heh *lach* - aber mal im ernst - im text steht nur was von oszillatoren als...

Dalai-Lama 12. Nov 2003

Außerdem verbaucht der P$ .32 gig im moment am meisten strom und nciht der athlon

Kanski 12. Nov 2003

Gibt es sowas wirklich? Ich meine, für den "normalen" Anwender oder eine Firma. Habe...

blackshark 12. Nov 2003

...gehört zwar nicht zum, Thema Energiewiederverwendung, aber DIE Passivkühlung für...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

Hunt Showdown (Beta) im Test: Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm
Hunt Showdown (Beta) im Test
Hmmm Hmmm Hmmm Hmmm

Tolle Optik, klasse Sound, dichte Atmosphäre: Hunt Showdown von Crytek macht solo oder im Duo schon im Early Access viel Spaß, wenn man sich auf das Spielprinzip einlässt. Wer laut ist, stirbt oft und schnell.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Laufzeitumgebung Cryengine 5.5 unterstützt Raytracing-Schatten

    •  /