Abo
  • Services:

Spieletest: Grabbed By The Ghoulies - Rare-Titel für Xbox

Erstes Spiel der ehemaligen Nintendo-Entwickler für Microsoft

Als Mitte 2002 bekannt wurde, dass Microsoft den britischen Spiele-Entwickler Rare aufkauft, herrschte Trauer in der Nintendo-Fangemeinde - schließlich hatte das Team zuvor zahlreiche erstklassige Titel wie Bajo-Kazooie, Perfect Dark oder Conker exklusiv für Nintendo-Plattformen entwickelt. Mit Grabbed By The Ghoulies präsentieren die Entwickler nun ihre erste Arbeit für Microsoft, können mit dem Xbox-Spiel allerdings nicht an frühere Glanztaten anknüpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf den ersten Blick scheint Grabbed By The Ghoulies ähnlich wie frühere Rare-Titel eine Meisterleistung in Sachen Präsentation zu sein: Animierte Bilder in einem großen Buch erzählen die Geschichte von einem jungen Liebespaar, das sich irgendwo im Niemandsland verläuft, in ein heftiges Unwetter gerät und Schutz bei einem unheimlich aussehenden riesigen Schloss sucht. Natürlich wird schon bald klar, dass mit dem Haus irgendwas nicht stimmt - spätestens, als seine Freundin von einem Monster entführt wird, ahnt Held Cooper, dass da wohl einige Probleme auf ihn zukommen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Grabbed By The Ghoulies - Rare-Titel für Xbox
  2. Spieletest: Grabbed By The Ghoulies - Rare-Titel für Xbox

Screenshot #1
Screenshot #1
Zum Glück kommt ihm ein Butler zu Hilfe, der ihn auch darüber aufklärt, wer in dem großen Anwesenden so alles herumspukt - und wie man mit den zahlreichen Kreaturen und dem garstigen Hausherren am besten fertig wird. Was folgt, ist recht simple Beat'em-Up-Action: Cooper prügelt sich von Raum zu Raum, durchforstet Keller und Gänge, Lager- und Speiseräume sowie große Säle, Bibliotheken, angrenzende Schuppen und den Innenhof.

Screenshot #2
Screenshot #2
Überall wird er schon von einer ganzen Schar von Gegnern erwartet, die oft sehr fantasievoll gestaltet sind. Neben Zombie-Piraten, tanzenden Party-Skeletten und Ninja-Kobolden gilt es auch, wildgewordene Vampir-Hühner oder verwunschene Fernseher auszuschalten. Das Kampfsystem ist dabei recht simpel: Anstelle mit diversen Buttons malträtiert man die Angreifer ganz einfach mit dem rechten Analog-Stick - drückt man ihn in eine Richtung, führt Cooper eine Attacke dorthin aus, hält man ihn gedrückt, folgen ganze Reihen von Combos.

Spieletest: Grabbed By The Ghoulies - Rare-Titel für Xbox 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

nomad 13. Nov 2003

was veranlasst dich zu diesem statement ? mit welchen worten habe ich verlauten lassen...

Zapp 13. Nov 2003

Nich weinen, Dein Cube ist ganz, ganz toll :-) M$ ist doch evil. Weiß man ja... Tschüssie

nomad 13. Nov 2003

guten morgen spielekiddies, ich glaube kaum das DU rechnerarchitektur in dieser...

JTR 13. Nov 2003

Wieviele Leute kann Ahnung haben was ein gutes Spiel ausmacht und nur noch...

JTR 13. Nov 2003

Fassle nicht soviel Scheisse, dein Cube hat ein paar ganz grobe Schnitzer in der...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /