• IT-Karriere:
  • Services:

Entwirft Microsoft Chips für neue Xbox selbst?

Unternehmen will sich möglicherweise als Chip-Designer betätigen

Nach US-Medienberichten plant Microsoft, zukünftig selbst Chips für die neue Xbox zu entwerfen und nicht mehr wie in der Vergangenheit vorgefertigte PC-Chipsätze für die Konsole zu verwenden. So will man einerseits mehr Performance für Spiele garantieren, andererseits aber auch Versuche von Hackern, die Xbox in einen PC umzuwandeln, behindern.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hatte in den letzten Tagen bereits Kooperationen mit IBM, ATI und SiS bekannt gegeben, die alle neue Technik für die zukünftige Xbox-Generation liefern werden. Analysten sind nun allerdings der Meinung, dass Microsoft nicht einfach nur fertige Chipsätze einkaufen und Technik lizenzieren wird, sondern stattdessen selbst beim Chip-Design mitwirken will. Einerseits sollen die Komponenten so besser den speziellen Anforderungen seitens Microsoft entsprechen und eine bessere Spiele- und Multimedia-Leistung ermöglichen. Zudem will man so aber angeblich auch erreichen, dass die Xbox dem PC technisch nicht mehr so ähnlich ist.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Der Einsatz von Standard-PC-Komponenten in der Xbox hat dafür gesorgt, dass zahlreiche Hacker bereits seit längerem immer wieder neue Versuche starten, die Xbox zum PC umzubauen, Linux auf ihr auszuführen und Ähnliches mehr. Ein neues Chip-Design könnte dem einen Riegel vorschieben.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, sehen Analysten Microsoft bereits als nächsten wichtigen Teilnehmer im Markt für die Chip-Entwicklung. Allerdings gibt es hierzu seitens Microsoft bisher noch keine offiziellen Angaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. (-10%) 8,99€
  4. (-53%) 27,99€

brille.exe 12. Nov 2003

Da wird IBM aber 100%ig nicht mitmachen. Ach ja, es könnte ja auch einer von atmel oder...

brille.exe 12. Nov 2003

*lol* wer mag sich noch an den Herrn erinnern, der die 1,8GHz Handys mit seinem CPU...

JTR 12. Nov 2003

64bit Bus? Du solltest die Architekturen der Chips mal genau anschauen, der N64 ist wenn...

irata 11. Nov 2003

Wieso ausgenommen PS One? Den versteh ich jetzt nicht ...

Andreas 11. Nov 2003

Do wolltest damit doch hoffentlich nicht sagen, dass MS KnowHow im Bereich Software...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /