Abo
  • Services:

Vorschau: Horizons - Manierliche Drachen und häkelnde Helden

Fantasy-Online-Rollenspiel beweist Potenzial im Beta-Test

Mit "Horizons: Empire of Istaria" will Artifact Entertainment ab Dezember 2003 ein neues Online-Rollenspiel auch in Europa starten, welches sich von der aktuellen Konkurrenz nicht nur durch hübschere Grafik, sondern durch mehr Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung als Held unterscheiden soll. Im Moment steckt Horizons zwar noch in der geschlossenen Beta-Phase, sieht aber schon jetzt recht vielversprechend aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab 11. Dezember 2003
Ab 11. Dezember 2003
Die ins Spiel eingebettete Hintergrundgeschichte ist zwar nicht gerade eine Ausgeburt an nie dagewesener Kreativität, schafft jedoch ein konfliktbeladenes Szenario und lässt Spielraum für interessante Events innerhalb des Spiels: Elfen, Drachen, Fiends (Halbdämonen), Gnome, Halb-Riesen, Menschen, Saris (Katzenmenschen), Sslik (Echsenmenschen) und Zwerge kämpfen von ihren letzten Rückzugsgebieten aus gemeinsam gegen Horden von Untoten und versuchen, diesen Stück für Stück wieder die einst fruchtbaren Lande abzuringen.

Inhalt:
  1. Vorschau: Horizons - Manierliche Drachen und häkelnde Helden
  2. Vorschau: Horizons - Manierliche Drachen und häkelnde Helden

Dabei sind Drachen nicht nur als unnahbare Wesen im Spiel dabei, sondern können erstmals in einem Online-Rollenspiel auch gespielt werden - inklusive eigener Berufe und Besonderheiten sowie der Aussicht auf die Möglichkeit, irgendwann nicht nur durch die Gegend stapfen, sondern auch fliegen zu können. Ihre Beschränkungen haben jedoch auch Drachen, so dass jede der "lebenden Rassen" ihre Vor- und Nachteile bietet.

Screenshot #1
Screenshot #1
Nach der Wahl einer der neun Rassen kann sich der Spieler in einem noch etwas dürftigen Tutorial-Bereich mit Steuerung und den Abenteurer- bzw. parallel zu erlernenden Handwerkerberufen vertraut machen. So ist der Held dann nicht nur ein Meister der Schwertkunst, sondern kann Schwerter etwa auch selbst schmieden oder seine eigenen Rüstungen herstellen.

Unüblich dabei ist, dass Abenteuer- und Handwerker-Berufe beliebig innerhalb des Spiels gewechselt werden können und der Charakter so Erfahrung in verschiedenen Bereichen erlangt. So wird es einem Magier beispielsweise möglich, auch Naturzauber zu wirken, was normalerweise Druiden vorbehalten wäre. Ab bestimmten Fertigkeitswerten ist es dann noch möglich, Spezialisierungsberufe zu erlernen, etwa unter die Elementarmagier, Schamane oder Chaoskrieger zu gehen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Screenshot #2
Screenshot #2
Beim Kampf wurde ein Echtzeit-System gewählt, wie man es z.B. von Dark Age of Camelot gewohnt ist: Angriffs- und Verteidigungsfertigkeiten sowie magische Sprüche unterschiedlichster Art werden nach persönlicher Strategie auf eine Icon-Leiste gezogen, dann bei Bedarf angeklickt und somit ausgeführt. Manaverlust und Erschöpfung werden allerdings nicht berücksichtigt, stattdessen gelten jeweils bestimmte zeitliche Begrenzungen, bis eine Aktion erneut ausgeführt werden kann.

Vorschau: Horizons - Manierliche Drachen und häkelnde Helden 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. 57,99€

Inu 13. Nov 2003

Zu früh, zu früh... Da muss noch massiv zeug rein, und bis 5.12 schaffen die das nicht...

Krutz 12. Nov 2003

Juchuuuuuuuuu! Danke für die Info, Christian.

CK (Golem.de) 12. Nov 2003

Kleines Update: Horizons ist etwas vorverlegt worden, wie Atari UK vorhin mitteilte. Der...

CK (Golem.de) 12. Nov 2003

Gerne. :) Kann aber sein, dass ich erst ab nächster Woche wieder zum Horizons-Spielen...


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /