Abo
  • Services:

Weltweiter PDA-Markt: Hewlett-Packard greift Palm an

HP mit nahezu verdoppeltem Marktanteil, bei Palm nur leichter Zuwachs

Wie das Marktforschungsunternehmen Gartner Dataquest berichtet, konnte Hewlett-Packard (HP) im dritten Quartal 2003 weltweit nahezu doppelt so viele PDAs verkaufen wie noch ein Jahr zuvor. Damit baute HP seinen soliden zweiten Platz weiter aus und wird Palm zusehends gefährlich. Der weltweite PDA-Markt ging im dritten Quartal 2003 um 0,2 Prozentpunkte leicht zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Trotz der starken Zuwächse von HP behielt Palm im dritten Quartal 2003 die Marktführerschaft und setzte mit 861.500 Geräten etwa 6,5 Prozent mehr ab als im Vorjahreszeitraum, was einen Marktanteil von 34,2 Prozent bedeutet. Ein sehr starkes Wachstum verzeichnete HP, das bei einer Steigerungsrate von 98,5 Prozent weltweit insgesamt 581.414 WindowsCE-PDAs absetzte. Mit einem Marktanteil von 23,1 Prozent bedeutet dies einen soliden zweiten Platz.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

An dritter Stelle postiert sich Sony mit 255.360 verkauften PalmOS-PDAs bei einem Marktanteil von 10,1 Prozent, was einen Einbruch von 24,1 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2002 bedeutet. Dell folgt auf dem vierten Rang mit einem Marktanteil von 5,5 Prozent durch 137.400 abgesetzte WindowsCE-Geräte.

Auch wenn der BlackBerry von Research In Motion (RIM) weniger ein PDA als ein E-Mail-Pager ist, wurde er in die Übersicht aufgenommen, wobei das Gerät mit einem Anteil von 4,9 Prozent (123.775 Geräte) den fünften Platz erklimmt. Toshiba musste Einbußen in den Verkaufszahlen hinnehmen und landete damit auf Rang sechs. So wurden im dritten Quartal 2003 mit 84.496 Geräten 41,7 Prozent weniger WindowsCE-PDAs als im Vergleichszeitraum des Vorjahres verkauft.

Weltweit wurden im dritten Quartal 2003 2,517 Millionen PDAs verkauft, womit der Markt leicht um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr schrumpfte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

Ron Sommer 11. Nov 2003

[[]] Na, da freut sich das HP Marketing aber... :-) De facto ist der aktuelle Palm...

Roger 11. Nov 2003

Nachdem ich Palm wegen des miesen Palm m500 untreu geworden bin und zwischenzeitlich...

gringo 11. Nov 2003

Ob du die auch mit deinem iPAQ hinbekommen hättest? SCNR *g*

der Anwalt von SCO 11. Nov 2003

soll er? woher kommt das grücht?

JTR 11. Nov 2003

Hola, da geht aber was... super weiter so. So eine Grafik vereinfacht halt schon vieles.


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /