• IT-Karriere:
  • Services:

Test: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuscht

Puzzle Bobble VS
Puzzle Bobble VS
Wenig falsch macht man mit Puzzle Bobble VS, einer Adaption des Klassikers Bust-a-Move. Mit einer Kanone verschießt man bunte Kugeln und versucht so, mindestens drei gleichfarbige Bälle zusammenzubringen, die dann von der Decke runterfallen. Zwar ruckelt die Grafik ein wenig, das Spielprinzip hat aber auch Jahre nach der ersten Veröffentlichung nichts von seinem Reiz eingebüßt und steht nahezu gleichberechtigt neben anderen Knobel-Klassikern wie Tetris.

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, Erlangen
  2. OTTO MÄNNER GMBH, Bahlingen am Kaiserstuhl

Puyo Pop
Puyo Pop
Ähnliches gilt für Puyo Pop, eine Tetris-Variante: Anstelle von Klötzchen fallen hier Paare von bunten Kugeln von oben herunter, die per Knopfdruck ausgerichtet und dann positioniert werden können; hat man mehrere gleichfarbige nebeneinander gelegt, verschwinden sie. Bedienung und Optik sind Puzzlespiel-typisch eher einfach, dem Spielspaß tut dies allerdings keinen Abbruch. Allerdings ist es fraglich, ob man in Anbetracht günstiger Java-Alternativen wirklich 40,- Euro für diesen Titel berappen sollte.

Tomb Raider
Tomb Raider
Das seit Jahren wohl bekannteste Action-Adventure Tomb Raider hat ebenfalls seinen Weg auf das N-Gage gefunden und gehört hier sicherlich zu den empfehlenswerteren Titeln. Zwar gibt es öfter Übersichtsprobleme auf Grund der nicht immer glücklich gestalteten 3D-Szenarien, im Großen und Ganzen wird spielerisch aber einiges an Abwechslung geboten; wer die ersten Lara-Croft-Auftritte auf der PlayStation mochte, wird wohl auch hier seinen Spaß beim Klettern, Springen und Schießen haben.

Pandemonium
Pandemonium
Als letztes Testmuster lag uns schließlich noch Pandemonium vor, ein Name, der vielen Spielern ebenfalls ein Begriff sein müsste. Die Neuauflage des 3D-Action-Adventures bietet ein paar nette Ideen, ansehnliche 3D-Grafik und zahlreiche knifflige Geschicklichkeitspassagen, allerdings präsentiert sich der Titel stellenweise etwas zu unübersichtlich, was doch für einige Frustmomente sorgt.

Sieht man mal davon ab, dass der Umfang aller hier präsentierten Spiele eher bescheiden ist und man kaum mehr als ein paar Stunden braucht, um sie durchzuspielen, setzt auch der Akku dem unbegrenzten Spielspaß eine deutliche Grenze: Die Stand-by-Zeit liegt mit 150 Stunden im akzeptablen Bereich, bei dauerhaftem Spielen ist die Batterie allerdings schon nach drei bis vier Stunden am Ende - im Vergleich zu den über zehn Stunden, die der GBA schafft, eine ziemlich ernüchternde Laufzeit. Wie andere Kombi-Geräte enttäuscht also auch das N-Gage mit einem zum Telefonieren sicherlich ausreichenden, für weitere Optionen wie längere Zeit spielen oder Musik hören aber zu schwachem Akku.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuschtTest: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuscht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 69,99€ (Standard Edition), 116,39€ (Premium Deluxe Edition - unter anderem mit Frankfurt...
  3. (u. a. Star Wars Episode I Racer für 1,93€, Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith...

dav 08. Aug 2007

ich auch

srhgsrehsrhsh 08. Aug 2007

ivcb sib cuiefnbuibffdsfdgfd

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD


Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
    •  /