Abo
  • Services:

Test: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuscht

Puzzle Bobble VS
Puzzle Bobble VS
Wenig falsch macht man mit Puzzle Bobble VS, einer Adaption des Klassikers Bust-a-Move. Mit einer Kanone verschießt man bunte Kugeln und versucht so, mindestens drei gleichfarbige Bälle zusammenzubringen, die dann von der Decke runterfallen. Zwar ruckelt die Grafik ein wenig, das Spielprinzip hat aber auch Jahre nach der ersten Veröffentlichung nichts von seinem Reiz eingebüßt und steht nahezu gleichberechtigt neben anderen Knobel-Klassikern wie Tetris.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Neckarsulm, Neckarsulm bei Heilbronn
  2. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart

Puyo Pop
Puyo Pop
Ähnliches gilt für Puyo Pop, eine Tetris-Variante: Anstelle von Klötzchen fallen hier Paare von bunten Kugeln von oben herunter, die per Knopfdruck ausgerichtet und dann positioniert werden können; hat man mehrere gleichfarbige nebeneinander gelegt, verschwinden sie. Bedienung und Optik sind Puzzlespiel-typisch eher einfach, dem Spielspaß tut dies allerdings keinen Abbruch. Allerdings ist es fraglich, ob man in Anbetracht günstiger Java-Alternativen wirklich 40,- Euro für diesen Titel berappen sollte.

Tomb Raider
Tomb Raider
Das seit Jahren wohl bekannteste Action-Adventure Tomb Raider hat ebenfalls seinen Weg auf das N-Gage gefunden und gehört hier sicherlich zu den empfehlenswerteren Titeln. Zwar gibt es öfter Übersichtsprobleme auf Grund der nicht immer glücklich gestalteten 3D-Szenarien, im Großen und Ganzen wird spielerisch aber einiges an Abwechslung geboten; wer die ersten Lara-Croft-Auftritte auf der PlayStation mochte, wird wohl auch hier seinen Spaß beim Klettern, Springen und Schießen haben.

Pandemonium
Pandemonium
Als letztes Testmuster lag uns schließlich noch Pandemonium vor, ein Name, der vielen Spielern ebenfalls ein Begriff sein müsste. Die Neuauflage des 3D-Action-Adventures bietet ein paar nette Ideen, ansehnliche 3D-Grafik und zahlreiche knifflige Geschicklichkeitspassagen, allerdings präsentiert sich der Titel stellenweise etwas zu unübersichtlich, was doch für einige Frustmomente sorgt.

Sieht man mal davon ab, dass der Umfang aller hier präsentierten Spiele eher bescheiden ist und man kaum mehr als ein paar Stunden braucht, um sie durchzuspielen, setzt auch der Akku dem unbegrenzten Spielspaß eine deutliche Grenze: Die Stand-by-Zeit liegt mit 150 Stunden im akzeptablen Bereich, bei dauerhaftem Spielen ist die Batterie allerdings schon nach drei bis vier Stunden am Ende - im Vergleich zu den über zehn Stunden, die der GBA schafft, eine ziemlich ernüchternde Laufzeit. Wie andere Kombi-Geräte enttäuscht also auch das N-Gage mit einem zum Telefonieren sicherlich ausreichenden, für weitere Optionen wie längere Zeit spielen oder Musik hören aber zu schwachem Akku.

 Test: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuschtTest: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuscht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 62,95€ (Preis-Leistungs-Tipp aus PCGH 10/2017) - Vergleichspreis ca. 100€
  2. 39,88€ (Bestpreis!)
  3. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)

dav 08. Aug 2007

ich auch

srhgsrehsrhsh 08. Aug 2007

ivcb sib cuiefnbuibffdsfdgfd

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /