Abo
  • Services:

Test: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuscht

Dass das N-Gage neben dem Telefonieren vor allem zum Spielen da ist, macht bereits das Äußere unmissverständlich klar. Neben dem 8-Wege-Steuerkreuz auf der linken Seite ist auch das Ziffernfeld rechts außergewöhnlich gestaltet: Die Tasten 5 und 7 sind leicht hervorgehoben und werden in den Spielen daher meist auch als Haupt-Funktionstasten benutzt, da man sie leichter trifft und sich so selten verdrückt. Die Form des Screens verwundert allerdings: Während in der Vergangenheit praktisch jede Spielekonsole auf ein breites Bild setzte, ist es beim N-Gage hochkant, was nicht nur ungewohnt, sondern manchmal auch unpraktisch ist. Bei einem Spiel wie SonicN etwa sorgt es nur dafür, dass recht breite Balken oben und unten das Sichtfeld einschränken und der Spielbildschirm so doch wieder auf das Breitbildformat zurechtgestutzt wird.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das N-Gage liegt gut in der Hand und lässt sich recht bequem bedienen, allerdings ist das Steuerkreuz zu schwammig - vor allem bei Geschicklichkeitsspielen wie Super Monkeyball fällt es schwer, den Spielcharakter so zu dirigieren wie man möchte. Viel mehr stören allerdings einige grobe Design-Schnitzer: So hat Nokia den Telefonlautsprecher nicht etwa auf der Vor- oder Rückseite, sondern seitlich angebracht - wer seinen Gesprächspartner optimal verstehen will, muss sich das Telefon also recht ungewöhnlich ans Ohr halten. In der Praxis kann der N-Gage-Benutzer so recht unvorteilhaft aussehen, so dass sich bereits Fan-Sites wie www.sidetalkin.com formiert haben, auf denen recht unterhaltsame Bilder von mit dem N-Gage telefonierenden Personen präsentiert werden.

Spiel-Wechsel beim N-Gage
Spiel-Wechsel beim N-Gage
Ebenfalls wenig durchdacht scheint die Unterbringung der MMC-Cards: Da das Gerät nur über einen MMC-Steckplatz verfügt, muss die mitgelieferte Speicherkarte entfernt werden, wenn man eines der ebenfalls auf MMC-Karten ausgelieferten Spiele einlegen will - man kann also nicht gleichzeitig ein Spiel eingelegt haben und trotzdem auf seine MP3-Sammlung zugreifen. Zudem wurde der MMC-Slot leider nicht an der Außenseite des Gerätes angebracht, sondern man muss stattdessen bei jedem Spielwechsel das Handy ausschalten, die untere Geräteabdeckung ab- sowie den Akku herausnehmen und kann erst dann die Karten austauschen.

Das ist zwar in ein paar Sekunden erledigt, nichtsdestotrotz aber deutlich unkomfortabler als etwa beim Game Boy, bei dem einfach das alte Spielemodul herausgezogen und das neue hereingesteckt wird. Vor allem, wenn man sich unterwegs etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln wie U-Bahn oder Bus befindet, wird man sich gut überlegen, ob man wirklich die Spiele austauschen will - schließlich braucht man genug Platz, um die neue, kleine Spielekarte, den Akku, die Abdeckung und das Handy kurzzeitig abzulegen.

Wer das N-Gage übrigens nur als Spielekonsole und nicht als Telefon nutzen will, hat Pech: Das Gerät funktioniert nur bei eingelegter SIM-Karte, was etwa das Spielen im Flugzeug unmöglich macht. Auch die Option, das Gerät seinen Kindern in die Hand zu drücken, nachdem man die SIM-Karte entfernt und so ungewollte Telefonate verhindert hat, steht so natürlich nicht zur Verfügung.

 Test: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuschtTest: N-Gage - Nokias Spiele-Handy enttäuscht 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

dav 08. Aug 2007

ich auch

srhgsrehsrhsh 08. Aug 2007

ivcb sib cuiefnbuibffdsfdgfd

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD

dav 08. Aug 2007

ich auch xDDD


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    •  /