• IT-Karriere:
  • Services:

Shuttle: Kompaktes Pentium-4-Barebone mit ATI-Onboard-Grafik

XPC ST61G4 mit ATI-Chipsatz Radeon 9100 IGP

Nachdem Shuttle seit kurzem eine Jubiläumsausgabe seiner kompakten XPC-Barebones ausliefert, hat der Hersteller nun mit dem XPC ST61G4 seinen ersten Rechner mit ATI-Chipsatz vorgestellt. Wie bei Barebones üblich, müssen beim XPC ST61G4 noch Prozessor und Laufwerke nachgerüstet werden, damit ein funktionsfähiger PC daraus wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem kompakten, für die Platzierung auf dem Schreibtisch gedachten Gehäuse mit verspiegelter Frontblende beinhaltet der XPC ST61G4 auch das Flex-ATX-Mainboard ST61. Letzteres basiert auf ATIs Northbridge "Radeon 9100 IGP" (RS300) inkl. DirectX-8-fähigem Onboard-Grafikkern sowie der passenden Southbridge IXP 150.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach

Shuttle zeigt sich von der Leistung des Onboard-Radeon-9100-Grafikkerns begeistert: "Die Leistungsfähigkeit seiner integrierten Grafik übertrifft alle vorherigen Erwartungen. Für das Gros der PC-Anwender ist somit wichtig, dass mit ST61G4 die Kluft geschlossen wird, die leistungsmäßig bisher zwischen separaten Grafikkarten und integrierter Grafik-Lösung gelegen hat", so Jonathan Yi, Vizepräsident der Produktplanung bei Shuttle. Fans von aufwendigen 3D-Spielen und hohen Auflösungen sollten allerdings nicht zu viel erwarten.

XPC ST61G4 mit ATI-Chipsatz Radeon 9100 IGP
XPC ST61G4 mit ATI-Chipsatz Radeon 9100 IGP

Das Board bietet einen Sockel 478 für Pentium 4 und Celeron mit max. 800 MHz Systembus, kann allerdings Prozessoren mit "altem" Willamette-Kern nicht mehr unterstützen. Weiterhin geboten werden zwei Dual-Channel-fähige DDR-Speichermodul-Steckplätze (DDR200-DDR400) für max. 2 GByte Speicher und je einen PCI- und AGP-4X/8X-Steckplatz. Zu den Schnittstellen zählen: 4x USB 2.0, 2x Firewire, 2x Serial ATA (inkl. RAID), 2x IDE-Controller, 10/100-Mbps-Ethernet, TV-Ausgang und 6-Kanal-Audio (Realtek 650F) mit analogen und digitalen (SPDIF, optisch) Ein- und Ausgängen.

Im 30 x 20 x 18,5 cm kompakten Aluminiumgehäuse finden ein extern ausgeführtes 5,25-Zoll-Laufwerk sowie intern ein 3,5-Zoll-Laufwerk Platz. Platz für ein Diskettenlaufwerk gibt es nicht, dafür finden sich die Schlitze eines 6-in-1-Speicherkartenlesers in der Frontblende. Die Stromversorgung der Komponenten erfolgt mittels 250-Watt-Netzteil. Ein spezieller 8-cm-Gehäuselüfter mit Heatpipe übernimmt auch die Kühlung des Prozessors. Die nötigen Laufwerkskabel, Treiber und weiteres Zubehör liegen bei.

Die ersten XPC ST61G4 will Shuttle Ende November 2003 ausliefern, der Preis liegt laut Shuttle Deutschland bei 419,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 399€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  4. 89,99€

zeko 14. Nov 2003

Tja, dann vergleiche mal das Innenleben der beiden Barebones... ...und die auch die Art...

Smash 13. Nov 2003

pfff shuttle und leise! also wenn du deine anlage nebenher am brüllen hast is klar das...

Kuzuha 13. Nov 2003

Ich nicht ! Mabuse hat Recht. Ich hab so ein Shuttle Gerät schon hier stehen. Sauleise...

Snoopy 13. Nov 2003

Biostar macht nur nach. Shuttle bleibt Pionier und hat immer die neueste Technologie.

knock 11. Nov 2003

Es gibt meines Wissens aber keine von Shuttle. D.h. die Blenden sind nicht im gleichen...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /