• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia-Akkus können Handy zur Explosion bringen (Update)

Stiftung Warentest: Original-Nokia-Akkus besitzen keinen Kurzschluss-Schutz

Wie die Stiftung Warentest mitteilt, verwenden zahlreiche Handy-Modelle von Nokia Akku-Typen, welche nicht gegen Kurzschlüsse gesichert sind. Dadurch können sich diese Akkus überhitzen, Feuer fangen oder sogar explodieren, wenn es zu einem Kurzschluss kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Untersuchung von Stiftung Warentest und der belgischen Partnerorganisation Test-Achats ergab, dass die Nokia-Mobiltelefone 3210, 3310, 3330, 5510, 6650 und 6800 von dem Problem betroffen sind. In den Modellen kommen unter anderem die beiden Akku-Typen BML-3 und BMC-3 zum Einsatz, welche keinen Kurzschluss-Schutz aufweisen.

Stellenmarkt
  1. W3L AG, Dortmund
  2. Hays AG, Darmstadt

Daher erwärmen sich die Akkus bei einem Kurzschluss auf bis zu 130 Grad und können schmelzen, Feuer fangen oder sogar explodieren. Auch wenn Kurzschlüsse dieser Art nur selten auftreten, schreiben Sicherheitsnormen vor, dass Akkus dagegen geschützt sein müssen.

Auch wenn die Stiftung Warentest das Problem als "nicht dramatisch" einstuft, fordern die Warentester den finnischen Handy-Hersteller auf, das Problem zu bereinigen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die betroffenen Akkus explodieren, wird als sehr gering eingeschätzt.

In der vergangenen Woche informierten Presseberichte über einen explodierenden Handy-Akku in einem Nokia-Handy in Finnland. Eine junge Frau wurde dabei verletzt. Nokia erklärte, dass die Ursache im Einsatz von Fremd-Akkus liege. Die Untersuchung der Stiftung Warentest hat ergeben, dass dieses Problem vielmehr Original-Akkus von Nokia betrifft. Die Stiftung Warentest nahm auch Akkus von Fremdherstellern unter die Lupe, jedoch besaßen diese einen Kurzschluss-Schutz.

Nachtrag vom 10. November 2003, um 15:25 Uhr:
In einer Pressemitteilung hat sich Nokia zu den hier berichteten Ergebnissen geäußert und bestreitet diese Angaben. Nach Aussage von Nokia besitzen die beanstandeten Akku-Typen BMC-3 und BLC-2 einen Kurzschluss-Schutz. Die in der jüngsten Vergangenheit aufgetauchten Fälle von explodierenden Handys seien allesamt mit Fremdprodukten geschehen; nie seien Original-Akkus von Nokia verwendet worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-28%) 42,99€
  3. (-43%) 22,99€
  4. 23,99€

axel 15. Nov 2004

Ja die Siemens-Gerätschaften sind nicht mehr die Qualität die sie mal waren... Die...

Daffy 12. Nov 2003

*kicher* Nutze seit 6 Jahren Nokia-Handys. Laufen alle heute noch! Wusste gar nicht das...

Daffy 12. Nov 2003

So ein Blödsinn!!! Siemens und guter Service! Mag ja in der Theorie so stimmen, hab aber...

Königin 11. Nov 2003

Doch, auf nokia.com (http://press.nokia.com/PR/200311/924178_5.html) steht die meldung...

Willy 11. Nov 2003

die Pressemitteilung von Nokia kam aber erst wenige Minuten bevor das Update der Meldung...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /