Abo
  • Services:

DotGNU 0.1 auf CD veröffentlicht

Freie .Net-Implementierung steht via BitTorrent zum Download bereit

Die freie .NET-Alternative DotGNU ist jetzt nach zweieinhalb Jahren Entwicklungszeit in der Version 0.1 auf CD erschienen. DotGNU erlaubt es nun, Applikationen und Web Services in C# zu implementieren, im DGEE Webservice Server auszuführen und diese mit der Groupware-Suite phpGroupWare zu integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,

DotGNU als freie Alternative zu Microsofts .NET-Plattform soll ein zusätzliches Hersteller-Lock-In verhindern, da sich mit DotGNU C#- und C-Applikationen, die .Net-Basis-Klassen, XML und System.Windows.Forms verwenden, nun unter verschiedenen Betriebssystemen wie GNU/Linux, FreeBSD, MacOS X und MS Windows kompilieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Derzeit besteht DotGNU vor allem aus drei Entwicklunsprojekten. Dazu zählt DotGNU Portable.NET, eine Implementierung der Common Language Infrastructure (CLI) samt einer Runtime Engine und Compilern für C# und C sowie einer C#-Klassen-Bibliothek. An der Unterstützung weiterer Sprachen wie Java und VB.NET wird gearbeitet.

Als zweites Projekt wird phpGroupWare unter dem Dach von DotGNU entwickelt, eine webbasierte GroupWare-Suite, die mit einigen Web-Service-Komponenten ausgestattet ist, auf die über XML-RPC zugegriffen werden kann.

Das dritte Projekt im Bunde ist der DGEE-Webservice-Server, der auf einer verteilten, skalierbaren Middleware namens "Goldwater" aufgebaut ist.

DotGNU 0.1 ist auf CD-ROM über CheapBytes.com oder als ISO-Image (219 MByte) via BitTorrent erhältlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€
  2. (aktuell u. a. SanDisk SSD Plus 480 GB 59,90€, Goliath Games Recoil Starter Set 39,99€)
  3. (u.a. Acer Predator XB241Hbmipr, 24 Zoll 289,00€)
  4. (u. a. The Banner Saga 3 12,50€, Pillars of Eternity II: Deadfire 24,99€)

Frank 10. Nov 2003

Ich finde es sehr gut, das das ISO via BitTorrent verteilt wird. Mit solchen Anwendungen...

Mario 10. Nov 2003

DotGNU nutzt eigene Windows-Controls (wie bei Javas Swing). Siehe http://www.dotgnu.org...

Mario 10. Nov 2003

Ja. Nein. Das Framework ist dabei. Mario

Flo 10. Nov 2003

Hallo! Ist der Bereich Windows.Forms denn native programmiert? Bei Mono bspw. wird imho...

Ednax 10. Nov 2003

Lassen sich da jetzt auch mit .NET erstellte Programme unter Linux laufen, oder muss man...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
Rohstoffe
Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /