Abo
  • Services:

E-Plus: Umsatz steigt, Gewinn geht zurück

EBITDA im dritten Quartal bei 158 Millionen Euro

E-Plus hat im dritten Quartal 2003 einen operativen Umsatz von 630 Millionen Euro erwirtschaftet, 38 Millionen Euro bzw. 6,4 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal. Das operative Betriebsergebnis EBITDA (Earnings before Taxes, Depreciation and Amortization) betrug 158 Millionen Euro und liegt damit 10 Millionen Euro unter dem Ergebnis des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

E-Plus hat im dritten Quartal 2003 einen operativen Umsatz von 630 Millionen Euro erwirtschaftet, 38 Millionen Euro bzw. 6,4 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresquartal. Das operative Betriebsergebnis EBITDA (Earnings before Taxes, Depreciation and Amortization) betrug 158 Millionen Euro und liegt damit 10 Millionen Euro unter dem Ergebnis des Vorjahres. Allerdings hat E-Plus mit über 8 Millionen Kunden Mitte Oktober außerdem sein für das Jahr 2003 angepeiltes Kundenziel frühzeitig erreicht. Der Marktanteil stieg von 12,4 Prozent im dritten Quartal 2002 auf 12,7 Prozent im dritten Quartal 2003.

Stellenmarkt
  1. trinamiX GmbH, Ludwigshafen
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

"Die Quartalszahlen unterstreichen unsere Strategie des profitablen Wachstums. E-Plus wird seinen Erfolgskurs konsequent fortsetzen und strebt bis zum Ende des kommenden Jahres eine Kundenzahl von 9 Millionen an. Dieses Ziel wollen wir mit einer EBITDA-Marge von 22 bis 25 Prozent erreichen", so Uwe Bergheim, Vorsitzender der Geschäftsführung von E-Plus.

Die i-mode-Kundenzahl stieg weiter und lag am Ende des dritten Quartals 2003 bei 273.000. Ende September 2002 zählte E-Plus in Deutschland nur rund 99.000 i-mode-Kunden. Der Anteil der Postpaid-Kunden liegt bei E-Plus insgesamt bei derzeit 47 Prozent, der monatliche Durchschnittsumsatz pro Kunde (ARPU) blieb mit 25 Euro stabil.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

uff 10. Nov 2003

Und - schafft Eplus noch bis Jahresende sein Ziel auf 1 Million i-mode-Kunden...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /