Welt am Sonntag und Die Welt im kostenpflichtigen Online-Abo

Axel Springer Verlag bietet verstärkt Bezahl-Webinhalte an

Ab 9. November 2003 stehen "Die Welt am Sonntag" und ab 10. November 2003 täglich "Die Welt" als kostenpflichtige Versionen als Abbild der Printausgabe zur Verfügung. Beide Titel können zum gleichen Preis wie die Printausgaben damit vollständig und eins zu eins im Internet gelesen und Seite für Seite ausgedruckt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Erstmals bei einer "E-Paper-Version", wie der Axel Springer Verlag die PDF-Ausgaben nennt, wird täglich ein ca. 60-Sekunden-TV-Kurzbeitrag des Nachrichtensenders N24 als Ergänzung zu einem aktuellen Titelthema der "Welt" bzw. "Welt am Sonntag" gezeigt. Diese Technik soll zukünftig auch in Anzeigen integriert werden. Damit können Printanzeigen und bewegte Bilder von TV-Spots kombiniert werden.

Zum Start können die beiden Zeitungen in der Nacht, künftig schon am Vorabend des jeweiligen Erscheinungstages abgerufen werden. Bis zum 31. März 2004 können die Online-Textversionen von "Welt am Sonntag" und "Die Welt" zu einem günstigen Einführungsangebot von bis zu 50 Prozent des Normalpreises abonniert werden. Printabonnenten können die E-Paper-Versionen zusätzlich kostenlos als Probeabonnement bis 31. März 2004 nutzen. Die Kostenabwicklung erfolgt per Bankeinzug oder für Einzelexemplare über Firstgate oder T-Pay.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


N/A 11. Nov 2003

Übrigens, ich habe irgendwie keine Möglichkeit gefunden das blöde Video von der Seite 1...

N/A 11. Nov 2003

Hallo, der Artikel stimmt nicht ganz, im normalen Acrobat Reader läuft das aber nicht...

Mr.Hanky 10. Nov 2003

Was für ein Unfug! Print sponsort selbstverständlich online - das ist überall so.

Dirk 10. Nov 2003

Hallo Autor, hab' ich die Ironie in Deinem Bericht überlesen oder meinst Du das wirklich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Western Australia
Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback

Wie eine radioaktive Kapsel in Australien verlorengehen konnte, ob sie gefährlich ist, warum sie so schwierig zu finden war und wofür solche Kapseln gut sind.
Ein Bericht von Werner Pluta

Western Australia: Eine radioaktive Kapsel - irgendwo im australischen Outback
Artikel
  1. Streaming: Netflix zieht Maßnahmen gegen Konten-Sharing zurück
    Streaming
    Netflix zieht Maßnahmen gegen Konten-Sharing zurück

    Netflix wird vorerst wohl doch nichts unternehmen, wenn ein Netflix-Konto unerlaubterweise mit anderen geteilt wird.

  2. Apple iPad Pro bei Amazon mit über 130 Euro Rabatt
     
    Apple iPad Pro bei Amazon mit über 130 Euro Rabatt

    Wer auf der Suche nach einem Apple iPad Pro oder einem iPad ist, findet bei Amazon derzeit günstige Angebote und kann über 130 Euro sparen.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Objekte in Javascript: Von Literalen, Konstruktoren und Klassen
    Objekte in Javascript
    Von Literalen, Konstruktoren und Klassen

    Objekte kennen alle Entwickler, in Javascript kann man dennoch leicht auf den Holzweg geraten. Wir zeigen, wo die Gefahren lauern und wie man auf dem richtigen Pfad bleibt.
    Eine Anleitung von Dirk Koller

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 15% Extra-Rabatt auf Fernseher bei Otto • Roccat Kone Pro -56% • Xbox Series S + Dead Space 299,99€ • PCGH Cyber Week • MindStar: ASRock RX 7900 XT 949€ • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ [Werbung]
    •  /