Abo
  • Services:

MobilCom erneut mit Kundenverlusten

Negativwachstum gegen den Trend

Der Mobilfunkanbieter MobilCom verliert weiterhin Kunden. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins Focus sank die Kundenzahl des Anbieters im dritten Quartal 2003 um 100.000 und erreichte mit 4,1 Millionen einen neuen Tiefstand seit der Trennung von France Télécom im Jahr 2002.

Artikel veröffentlicht am ,

MobilCom-Vorstand Michael Grodd begründete gegenüber Focus den Aderlass mit "geänderten Spielregeln". Nur noch Vieltelefonierer bekämen bei Vertragsverlängerung günstig ein Handy. Wenigtelefonierer wechselten daher vermehrt zur Konkurrenz.

Die Wettbewerber gewannen im selben Quartal rund 500.000 Neukunden, die bisher nicht mobil telefonierten. Für das Weihnachtsgeschäft will MobilCom wieder mehr Geld für die Kundengewinnung ausgeben - weshalb Grodd im vierten Quartal Verluste in Kauf nimmt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 12,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 2,99€

Markus 17. Jan 2004

Bei dem unfreundlichen, inkompetenten Hotlineservice kein Wunder! Mobilcom hat bei mir...

Uwe 10. Nov 2003

Hallo Bommel, War Deine Kündigung bei Telepassport somit eine außerordentliche...

Bommel 10. Nov 2003

Mich zum Beispiel, nachdem Telepassport WORTLOS in Mobilcom eingegliedert wurde ging die...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /