• IT-Karriere:
  • Services:

Bald Kontaktlinsen mit integrierten Displays?

Harvard-Forscher tragen Film aus Nanoröhrchen auf Glas und Plastik auf

Forscher der Harvard Universität konnten jetzt erstmals einen dünnen Film von leistungsfähigen Kohlenstoff-Nanoröhrchen auf Glas und Plastik auftragen. Den Forschern zufolge könnte dies der Weg zur nächsten Generation kostengünstiger, leichter, aber leistungsfähigerer Unterhaltungselektronik sein. Dabei könnte es sich den Forschern zufolge auch um futuristische Produkte handeln, wie in Kontaktlinsen integrierte Displays.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Möglichkeiten, die sich mit Kohlenstoff-Nanoröhrchen bieten, wurden bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Den Harvard-Forschen um den Chemiker Charles M. Lieber gelang es aber nun erstmals, einen dünnen Film von Kohlenstoff-Nanoröhrchen bei Raumtemperatur auf Glas und Plastik aufzutragen. Bisher war es nötig, die Kohlenstoff-Nanoröhrchen direkt auf dem Träger wachsen zu lassen, was aber hohe Temperaturen erfordert, bei denen Plastik beispielsweise schmilzt.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Dabei trugen die Forscher die Nanoröhrchen in einer flüssigen Lösung auf die Glas- und Plastik-Oberflächen auf - ähnlich wie ein Drucker Tinte auf ein Papier bringt - und erhielten ein funktionsfähiges Gerät auf Basis von Nanoröhrchen. Sie konnten zudem zeigen, dass auf Plastikträgern aufgebrachte Nanoröhrchen gekrümmt und verformt werden können, ohne an Leistung zu verlieren.

Laut Lieber könnte dies als Grundlage für neue Generationen von exotisch anmutenden Geräten dienen, die in den kommenden zehn Jahren auf den Markt kommen könnten. Dabei denkt Charles M. Lieber an Kontaktlinsen mit integrierten Displays und Minicomputern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)
  2. 5€ (Bestpreis!)
  3. 4,50€ (Bestpreis!)
  4. (MSI Optix MAG272QP, 27 Zoll, VA-Panel, WQHD, 165 Hz für 319,20€ und MSI Optix MAG272-002 27...

0. Stocker 09. Mär 2005

"ausserdem hat jemand schonmal versucht etwas das sich 1mm vor dem auge befindet zu...

opticus 13. Nov 2003

hi, ich erinnere mich, vor kurzem in einem medizinischen zeitschrift gelesen zu haben...

Banause 10. Nov 2003

Das is blödsinn!!! Ich hab auch automatische Gläser in meiner Brille. Sind echt...

Thilo Mohr 10. Nov 2003

Nein, computergestützte Anwendungen (so wie CAD-Programme) benötigen idR ein großes...

Dome 10. Nov 2003

hm, ich weiß ja nicht... du hast zwei augen, also auch zwei linsen... wenn man jetzt auf...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  2. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

    •  /