Abo
  • Services:

Erneut Navigationssystem mit WindowsCE-PDA bei Aldi-Süd

Wieder mit GPS-Maus, Autohalterung und Navigationssoftware

Ab dem 13. November 2003 nimmt Aldi-Süd erneut einen WindowsCE-PDA mit Navigationssystem zum Preis von 499,- Euro ins Sortiment. Als Besonderheit liegen zwei MultiMediaCards (MMC) mit jeweils 256 MByte Speicherkapazität bei, um darauf das Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz abzulegen. Zum Lieferumfang gehört zudem ein GPS-Empfänger und eine Saugnapf-Autohalterung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der WindowsCE-PDA stammt von Medion, besitzt einen XScale-Prozessor von Intel mit 400 MHz, 64 MByte RAM und ein transflektives Display mit maximal 65.536 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Per SD-Card-Steckplatz können neben SD-Cards auch die zum Lieferumfang gehörenden MultiMediaCards (MMC) verwendet werden. Im 12,2 x 7,3 x 1,4 cm messenden und 125 Gramm wiegenden PDA kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2003 zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Weitere Leistungsdaten zu dem PDA liegen derzeit nicht vor, so dass keine Angaben zur Akkulaufzeit oder weiteren technischen Daten gemacht werden können.

Zum Lieferumfang gehört eine nicht näher erläuterte Navigationssoftware, die Kartenmaterial für Deutschland, Österreich sowie die Schweiz enthält und zusätzlich Hauptverbindungsstraßen in Europa kennt. Die farbige Kartenansicht bietet neben dem Straßenverlauf auch eine Pfeilnavigation. Sie verfügt über eine Sprachausgabe und erlaubt eine erneute Routenberechnung beim Verlassen der Strecke. Entfernungsangaben und Abstandsbalken zeigen die Distanz zur nächsten Richtungsänderung an.

Der beigelegte GPS-Empfänger wird per Kabel an den PDA angeschlossen, der seinerseits mit einer Saugnapf-Halterung an der Frontscheibe des PKWs befestigt wird und jederzeit wieder abnehmbar ist. Dazu kommt noch ein 12V-Auto-Ladekabel für den PDA und den GPS-Empfänger, ein Netzadapter sowie ein Aufbewahrungsetui für den mobilen Begleiter.

Aldi-Süd bietet die WindowsCE-Navigationslösung ab dem 13. November 2003 in begrenzter Stückzahl im Aldi-Südland für 499,- Euro an. Die mitgelieferten Speicherkarten enthalten bereits das Kartenmaterial für Deutschland sowie für Hauptverkehrsstraßen in Europa.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 107,85€ + Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Erloeser 23. Jan 2004

Hallo Leute, leider hab ich das hier zu spät entdeckt. Vieles was hier geschrieben wird...

Helmuth 13. Jan 2004

Hallo! Ich bin es nocheinmal.ALDI bei uns Hofer genannt ist einfach spitze funktioniert...

Helmuth 11. Jan 2004

Hallo! Wo kann ich die Memory Card 256 MB oder mehr MMC günstig beziehen? Bitte um...

Helmuth 15. Dez 2003

Hallo ! Ich bin aus Österreich und möchte dieses Gerät kaufen? Kann mir jemand sagen wo...

Till Wollheim 14. Dez 2003

Hallo, erstens ist das Angebot billiger geworden weil nun zwei MMC dabei - zudem ein...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /