Abo
  • Services:

DivX 5.1 nun auch für MacOS fertig

Funktionsumfang entspricht weitgehend Windows-Version; AVI-Import verbessert.

Nachdem der populäre, MPEG-4-Advanced-Simple-Profile-basierte Videocodec DivX 5.1 Anfang Oktober 2003 für Windows-PCs erschien, ist nun auch die MacOS-Version fertig gestellt. DivXNetworks bietet auch die Software für MacOS jeweils als kostenpflichtige, werbefinanzierte und als eingeschränkte kostenlose Version zum Download an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verbesserungen von DivX 5.1 für MacOS entsprechen weitgehend denen der Windows-Version: schnellere Kompression mit Echtzeit-Steuermöglichkeiten, verschiedene neue Funktionen zur Qualitätsverbesserung, weniger hohe Systemanforderungen, eine automatische Bildverbesserung bei der Wiedergabe. Darüber hinaus wurden einige Fehler behoben und der AVI-Importer etwas verbessert. Eingebunden wird auch DivX 5.1 in QuickTime 5 und höher.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

DivX 5.1 für MacOS erfordert mindestens einen PowerPC-G3-Prozessor mit 400 MHz und mindestens MacOS 8.6. MacOS X wird natürlich ebenfalls unterstützt. Die Videokompressions-Software findet sich auf DivX.com zum Download, die kostenpflichtige Pro-Version inkl. beigepacktem MP3-Encoder kostet rund 27,- US-Dollar. Die werbefinanzierte Pro-Version verzichtet auf den MP3-Encoder, die komplett kostenlose DivX-Version beherrscht zudem nur das MPEG-4 Simple Profile und kann dementsprechend nicht alle erweiterten Kompressionsoptionen nutzen.

Nun fehlt lediglich DivX 5.1 für Linux, bisher gibt es hier nur eine engeschränkte Version 5.0.5. Eine Pro-Version für Linux gibt es ebenfalls noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-80%) 11,99€
  3. 2,99€
  4. (-78%) 1,11€

Der... 09. Nov 2003

ist das immernoch ein problem wie bei vorherigen versionen?


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /