Abo
  • Services:

Spieletest: Hidden & Dangerous 2 - Taktikshooter fortgesetzt

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Konfigurationsmöglichkeiten gehen so weit, dass man festlegen kann, welche Gegenstände in die Hand, auf die Schulter, in die Taschen und den Rucksack der Soldaten kommen sollen. Im Spiel ist es dann auch notwendig, mit den vielen Tastaturkommandos und Interfaces, die Hidden & Dangerous 2 bietet, Waffen und Munition vom Rucksack in die Uniformtaschen umzusortieren oder gar anderen Soldaten zuzustecken. Vor allem die Erste-Hilfe-Funktion, die mit kleinen Medizinpäckchen symbolisiert wird, ist bei den Kampfeinsätzen des Öfteren nicht ganz unwichtig. Die Waffen und Munition getöteter Gegner kann man aufsammeln und benutzen, was bei den begrenzten Transportmöglichkeiten des eigenen Zuges auch dringend notwendig ist.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Screenshot #4
Screenshot #4
Der Einzelspielermodus führt die SAS-Soldaten von Norwegen nach Nordafrika, Süddeutschland und in die Tschechoslowakei sowie nach Burma. Neben der Einnahme von befestigten Stellungen, Sabotageaktionen und Erkundungseinsätzen muss man sich teilweise auch ganz allein in fremder Uniform hinter den feindlichen Linien durch Gebäude und Landschaften bewegen und Gegenstände und Personen ausfindig machen.

Screenshot #5
Screenshot #5
Die Grafik des Spiels wird mit der LS3D Engine realisiert. Besonders fein detailliert wirken die Soldaten und die Fahrzeuge, während hingegen die Gebäude manchmal etwas mehr Detail-Liebe verdient hätten. Die Außenlandschaften sind extrem weitläufige und frei begehbare Areale. Im Gegensatz zu Shootern wie Medal of Honor kann man die Missionen weitestgehend nach den eigenen Vorstellungen durchlaufen - die Wege sind nicht vorgeschrieben, was wesentlich zum Spielspaß und Knobeln beiträgt und die taktische Komponente betont.

Die Musikuntermalung des Spiels ist atmosphärisch gut gelungen und diesmal auch nicht so pathetisch ausgefallen wie die des Vorgängers. Die Sprachsequenzen sind ebenfalls stimmig, wenngleich das Spiel keine richtige Storyline verfolgt und deshalb die Charaktere auch nicht besonders herausgestellt werden. Die einzelnen Missionen sind zwar inhaltlich verbunden, die sechs Kampagnen jedoch überhaupt nicht - man wechselt einfach ohne Begründung den Schauplatz.

 Spieletest: Hidden & Dangerous 2 - Taktikshooter fortgesetztSpieletest: Hidden & Dangerous 2 - Taktikshooter fortgesetzt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

1258klo 05. Apr 2009

Die Papiere liegen immer irgendwo anders, aber hier hat die Grundversion 1.0 und junge...

stk32 19. Jan 2009

andere frage, wie komme ich bei "befreier" im bahnhof weiter? - alles platt nund nun??

andrommedarr 07. Dez 2008

Du brauchsd aba nachdem du Elisabet salter gefunden hasd ein deutsches gewehr, am besten...

anndromedarr 19. Sep 2008

Du musst ganz einfach langsam gehen denn der pilot kann anscheinend nicht so schnell...

andrommedar 18. Sep 2008

nimm ein scharfschützengewehr bei detr mission mit das wirkt wie ein restlichtverstärker...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /