Abo
  • Services:

Vernetzte Steckdose: Auch Lindy bringt HomePlug-Adapter

HomePlug Powerline: Kabelloses Netzwerk in Sekundenschnelle installiert

Nach Allnet, Corinex, Deneg und Devolo steigt nun auch Lindy ins Geschäft mit der Heim- und Bürovernetzung per Steckdose bzw. Stromleitung ein. Der Zubehöranbieter bringt zwei mit Intellon-Chips ausgestattete HomePlug-Adapter, einen für die USB- und einen für die Ethernet-Schnittstelle.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide sollen kompatibel zu Konkurrenzprodukten sein, die ebenfalls den Powerline-Standard HomePlug 1.0 unterstützen und ebenso eine theoretische Bandbreite von 14 Mbps (praktisch: 5 - 8 Mbps) ermöglichen. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenzprodukten sind die "Lindy HomePlug Powerline Adapter" jedoch mit einem Netzkabel mit Euro-Stecker ausgestattet, so dass kein klobiger Netzteilstecker benachbarte Steckdosen blockiert.

Lindy HomePlug Powerline Adapter
Lindy HomePlug Powerline Adapter
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Lindy HomePlug Powerline Adap­ter können zwei oder mehr Rechner bzw. Ethernet-fähige Geräte verbinden und somit etwa auch an ein DSL-Modem bzw. einen DSL-Router angeschlossen werden, um einen Online-Zugang zu schaf­fen. Auch die Verbindung mehrerer LANs per Stromleitung ist mit Ethernet-Homeplug-Adaptern möglich. Mittels 56-Bit-DES-Ver­schlüsselung kann die Datenübertragung geschützt werden.

HomePlug-Adapter sollen - je nach Beschaffenheit des Stomnetztes - Kabellängen von bis zu 200 Metern überbrücken können. Lange Leitungen, schlechte Abschirmung und insbesondere Verteilerdosen können die Reichweite sowie die zur Verfügung stehende Bandbreite allerdings deutlich einschränken. Um zu verhindern, dass Datenpakete in angrenzende Wohnungen ausgeliefert bzw. diese mitvernetzt werden, hilft neben der Verschlüsselung nur ein spezieller Filter im Stromverteilerkasten.

Das Einsteigerkit mit zwei Ethernet-HomePlug-Adaptern kostet 170,- Euro, einzeln sind die Adapter für die USB- bzw. die Ethernet-Schnittstelle jeweils für rund 100,- Euro erhältlich. Die günstigsten Homeplug-Adapter der Konkurrenz liegen - zumindest laut Preisempfehlung des Herstellers - bei etwa 90,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

HP 08. Nov 2003

also in altbauwohnungen die unter denkmalschutz stehen geht das nicht so einfach!

Tantalus 07. Nov 2003

Aber schon mal versucht, in nem komplett eingerichteten Haus nachträglich Netzwerkkabel...

banzai 07. Nov 2003

und ich hol mir lieber ein paar RJ45 -Anschlussdosen und verlege Kabel hinter den...

Moguai 07. Nov 2003

Da bezahle ich aber lieber 10 Euro mehr für das Lindy-Teil und verbau mir dafür nicht...


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /