Musiksparten von Sony und Bertelsmann fusionieren (Update)

Nur noch vier Majors auf dem Musikmarkt

Bertelsmann und Sony stehen kurz davor, den Zusammenschluss ihrer Musiksparten bekannt zu geben. Aus der Fusion von Bertelsmann Music Group und Sony Music würde ein Unternehmen hervorgehen, das einen Marktanteil von gut 25 Prozent auf dem weltweiten Tonträgermarkt haben würde und damit fast so groß ist wie der derzeitige Marktführer Universal Music.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine entsprechende, nicht bindende Absichtserklärung ist bereits unterzeichnet worden, wie Bertelsmann jetzt bekannt gab. Das Gemeinschaftsunternehmen von BMG und Sony Music Entertainment wird die "Recorded Music"-Sparten beider Seiten zusammenführen. Die Musikverlage, die Auslieferung und die Herstellung werden nicht Teil des neuen Unternehmens sein.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in für Systemintegration
    3A Composites GmbH, Singen (Hohentwiel)
  2. IT-Mitarbeiter / Fachinformatiker (m/w/d) First-Level-Support
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim/Karlsruhe)
Detailsuche

Rolf Schmidt-Holtz, derzeit Chairman und Chief Executive Officer von BMG, soll Chairman of the Board des neuen Gemeinschaftsunternehmens werden. Es ist geplant, das Board of Directors des neu gegründeten Unternehmens jeweils zur Hälfte mit Vertretern von Sony und Bertelsmann zu besetzen. Andrew Lack, Chairman und Chief Executive Officer von Sony Music Entertainment, würde neuer Chief Executive Officer. Geführt würde das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen von Top-Managern beider Musikunternehmen. Der Abschluss der Transaktion steht allerdings unter einer Reihe von Vorbehalten, darunter die Genehmigung durch die US-amerikanischen und europäischen Kartellbehörden.

Gerüchte über einen möglichen Zusammenschluss kursierten bereits seit Wochen, allerdings sind derartige Meldungen in der Musikbranche derzeit gang und gäbe - unter anderem war zeitweilig auch ein Zusammenschluss von BMG und EMI im Gespräch, der allerdings scheiterte.

Ein Grund für den Zusammenschluss ist unter anderem die angeschlagene wirtschaftliche Lage der beiden Plattenfirmen - die massiven Umsatzrückgänge der letzten Jahre bekamen beide Unternehmen deutlich zu spüren. Sobald die Fusion abgeschlossen ist, agieren dann nur noch vier so genannte Majors auf dem Tonträgermarkt - neben Sony und Bertelsmann teilen sich EMI, Warner Music und Marktführer Universal den Großteil der in diesem Segment erzielten Umsätze.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


banzai 07. Nov 2003

Jedenfalls ist es als Niedergang von qualitativ hochwertigen Produkten zu bewerten. Wo...

Ingmar Must 06. Nov 2003

Und EMI hat soeben einen Milliardenkredit für den Erwerb von Warner Music bekommen. Fragt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /