• IT-Karriere:
  • Services:

Navajo: Erste Quanten-Kryptographie-Lösung verfügbar

Navajo Security Gateway und Navajo DataMinder vorgestellt

Das US-Unternehmen MagiQ Technologies kündigte jetzt an, die weltweit erste kommerziell verfügbare Quanten-Kryptographie-Lösung auf den Markt zu bringen. Mit dem Navajo Security Gateway verspricht MagiQ eine auch in Zukunft absolut sichere Verschlüsselung.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seiner Lösung zu Verteilung von Quanten-Schlüsseln (Quantum Key Distribution - QKD) will MagiQ auf Basis physikalischer Regeln ein sicheres Verschlüsselungssystem anbieten, das sich einfach in Kombination mit existierenden digitalen Computer-Infrastrukturen einbinden lassen soll.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Schörghuber Corporate IT GmbH, München

Navajo bietet dabei eine Schlüsselgenerierung in Echtzeit, wobei die erzeugten Schlüssel über ein quantenbasiertes Verfahren verteilt werden. So soll Navajo eine Lösung darstellen, die sowohl vor Angriffen von außen wie von innen schützt. Ein Kopieren von Schlüsseln ist mit dem System nicht möglich und während sich herkömmliche Verschlüsselungstechnologien mit zunehmender Rechenleistung immer leichter knacken lassen, soll QKD langfristig einen höheren Sicherheitsgrad bieten.

MagiQ verspricht einen sicheren Schlüsselaustausch über Distanzen von bis zu 120 km, die aber nur über die Verwendung kaskadierter Geräte erreicht wird. Kodiert werden die Schlüssel dabei Photon für Photon, wobei jedes Photon mehr als eine Information trägt. Da jedes Abhören der Verbindung den Zustand des Photons unwiderruflich verändert, sei die Übertragung sicher, denn der Lauscher kann keinen Teil der Information kopieren, klonen oder lesen, ohne alle anderen Teile der Information zu zerstören, so MagiQ. Die Nutzung dieser Quantenschlüssel und echten Zufallszahlen soll die Kommunikation über MagiQs Lösungen absolut sicher machen.

Mit dem Navajo DataMinder will MagiQ Telekommunikationsanbietern zudem VPN-Funktionen sowie klassische Verschlüsselungstechniken an die Hand geben. Auf einer zweiten Ebene erfolgt aber ein symmetrischer Schlüsseltausch über Quanten-Schlüssel, was die Sicherheit erhöhen soll.

Zu den privaten Finanziers des Unternehmens gehören unter anderem Amazon-Chef Jeff Bezos, Neal Goldman, Präsident von Goldman Capital Management, und Walter Riley, Chairman von Guaranteed Overnight Delivery.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99
  2. 3,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. 3,74€

jj 14. Jan 2005

mit einem OTDR Monitor findet man die Stelle sofort, auf mehrere Meter genau, sobald...

jj 14. Jan 2005

Dann hängt sich einer rein und baut ein transparentes Gateway, Wie war das mit dem...

kolli 10. Nov 2003

Was macht ihr euch eigentlich soviele Gedanken darüber? Diese Technik haben...

Thilo Mohr 07. Nov 2003

Siehe dazu: https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=13&i=2183&t=2141 Das Photon ist ein...

salamander 07. Nov 2003

Daran sieht man, daß er es noch nicht getan hat ;-)


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

      •  /