Abo
  • Services:

InterVideo-Software macht PC zur Unterhaltungszentrale

InterVideo Home Theater tritt in Konkurrenz zu Windows XP Media Center

Mitte November 2003 erscheint mit InterVideo Home Theater eine Software, um den eigenen PC in eine Unterhaltungszentrale zu verwandeln, die Fernsehsendungen aufnimmt, DVDs abspielt, Fotos anzeigt und Musik wiedergibt. Damit will InterVideo eine Konkurrenz zu Microsofts Betriebssystem-Variante Windows XP Media Center Edition anbieten. Die InterVideo-Software wird jedoch nicht nur mit Komplettsystemen ausgeliefert, sondern kann auf bestehenden Systemen mit Windows 98SE, Millennium, 2000 oder XP eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die TV-Funktion vom InterVideo Home Theater erlaubt die Aufzeichnung und Wiedergabe von TV-Sendungen über Antennen- oder Kabel-Tuner, wobei ein integrierter EPG (Electronic Program Guide) über das TV-Programm informiert. Aufgezeichnete Sendungen lassen sich nach Namen und Aufnahmezeitpunkt sortieren, wobei Vorschaubilder für eine bessere Übersicht sorgen sollen. Unterstützt der TV-Tuner Teletext-Informationen, können diese mit der Software angezeigt werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Als Weiteres verwaltet InterVideo Home Theater Musiktitel in einem Archiv, wie man es von einer Jukebox-Software kennt. Auch Funktionen für die Wiedergabe von Dia-Shows sind enthalten, indem Index-Übersichten von Fotos erstellt werden, welche sich mit Überblendeffekten verbinden und mit Hintergrundmusik versehen lassen. Die Wiedergabe von DVDs, Video-CDs und Ähnlichem übernimmt die InterVideo-Software WinDVD. Das alles wird über eine übersichtliche Oberfläche gesteuert, verspricht der Hersteller.

Zum Lieferumfang der Software gehört eine 36-Tasten-Fernbedienung samt passendem USB-Dongle, um die InterVideo-Software auch von der Couch aus zu bedienen. Auch andere Anwendungen sollen sich via Fernbedienung steuern lassen und so die Funktion einer Maus ersetzen. Zudem lassen sich darüber weitere angeschlossene Geräte wie Camcorder, Spielekonsolen oder DVD-Brenner bedienen, sofern passende Treiber vorhanden sind.

Die Software InterVideo Home Theater soll Mitte November 2003 für Windows 98SE, Millennium, 2000 und XP zum Preis 149,90 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

toro 16. Apr 2005

Ich kaufte WinDVD bei Intervideo via Web. Nachdem ich alle meine Daten eingegeben hatte...

Garak 05. Jul 2004

Just my 2 Cents ;-) http://focus.msn.de/F/2004/28/Medien/rtl/rtl.htm

GC 24. Mär 2004

am besten Tivion Support Forum benutzen, gehört wohl nicht hier hin. www.forum.tivion...

Piete 23. Mär 2004

Habe den Media Markt Rechner vom 19.3.04. XP, Pinnacle


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /