Abo
  • Services:

Leopard: Open-Source-Software fürs E-Government

Erste Bausteine der freien E-Government-Plattform veröffentlicht

Das Open Source Software Institute (OSSI) hat mit dem Projekt Leopard (Phase 1) den Kern seines geplanten Web-Service-basierten E-Government-Frameworks veröffentlicht. Das Projekt Leopard basiert auf Linux, Apache, MySQL, PHP, Perl und Python und soll als Framework eine freie Basis zur Entwicklung schneller und effizienter E-Government-Programme dienen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das OSSI gab die Gründung der Arbeitsgruppe "Open Government Interoperability Standard" (OGIS) bekannt. Der von ihr entwickelte OGI-Standard soll als Richtlinie für Module und Applikationen dienen, die im Rahmen von Leopard entwickelt werden. Der Arbeitsgruppe gehören Mitglieder aus dem Bereich der öffentlichen Verwaltung, aus der Forschung, aber auch von Unternehmen an.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt

"Phase 1" soll eine Grundlage für diverse Module darstellen, die unter dem Dach des Projekt Leopard bereits entwickelt werden. Dabei sind zunächst Module geplant, die eine Interoperabilität mit den Datenbanken der bisher eingesetzten Software schaffen sollen. Einige kommerzielle Anbieter hätten bereits zugesagt, Leopard in ihre kommerziellen Entwicklungen für Kunden aus dem Bereich der öffentlichen Verwaltung zu integrieren.

Die Entwicklung des Leopard-Projekts wird von Matthew Schick geleitet, Programmierer und System-Administrator an der School of Computer Science an der Universität von Southern Mississippi (USM). Alle Systemprogramme sind dabei in Python geschrieben, als Managementsystem setzt man auf das von Gentoo entwickelte Portage.

"Phase 1" des Projekts Leopard steht unter leopard.sourceforge.net/ zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. bei Caseking kaufen
  4. 229,90€ + 5,99€ Versand

jeej.de 06. Nov 2003

richtig :)

kressevadder 06. Nov 2003

Vielleicht um eine einheitliche Platform zu entwickeln, mit der Programmierer dann mit...

Heiko 06. Nov 2003

Das ist ein gute Frage. Wobei PHP ja auch als Skripsprache verwendet wird. Das sind ja...

RATM 06. Nov 2003

"PHP, Perl und Python" ... warum nicht noch Java, C, C++...warum Perl und Python? Eine...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /