Abo
  • Services:

Popvoice - Gesangstraining am PC

40 interaktive Übungen auf dem Bildschirm

Der derzeit grassierende Casting-Show-Trend macht auch vor dem PC nicht halt: Mit Popvoice veröffentlicht Sony Music eine Software, die die Gesangeskünste des Anwenders nachhaltig verbessern soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein virtueller Gesangslehrer gibt hierzu in insgesamt 40 interaktiven Übungen Tipps, wie man Gesang, Atem, Rhythmus und Ausdruck optimal einsetzt. Laut Sony macht er das so gut, dass man sich professionelle Hilfe sogar schenken kann - auf Grund des individuellen Trainingsplan würde die Software bis zu 35 professionelle Gesangsstunden vollwertig ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  2. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach

Aktuelle Popsongs wie "From Sarah with Love", "Killing me softly" oder "We have a Dream" begleiten angehende Superstars bei ihren ersten Schritten. Per mitgeliefertem Handmikrofon F-V 120 von Sony werden die Gesangsübungen dann direkt an den PC übertragen, wobei die Software analysiert, inwieweit man Töne und Rhythmus auch wirklich getroffen hat. Die eigenen vermeintlichen Kunstwerke lassen sich dann auch gleich aufnehmen und - wenn man das wirklich will - auf CD brennen. Als Werbepartner für Popvoice hat man dann passenderweise auch Dieter Bohlen engagiert.

Ab dem 22. November 2003 soll die Software samt Mikrofon im Handel erhältlich sein; der Preis liegt bei 69,99 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 0,90€
  4. 19,49€

M. G. 08. Mai 2005

Es ist an der Zeit, mal kleinere Brötchen zu backen - nicht jeder kann (und will) POP...

Der_Allemacher 19. Dez 2003

Ich hätt gern einen Aufkleber für meinen PC: Dieser PC ist Bohlen-Frei! Ich kann den...

Vanessa Zeuke 19. Dez 2003

Hallo suche ein paar leute wo mit mir gesangs unterricht halten

Vanessa Zeuke 19. Dez 2003

möchte mal Sängerin werden des wegen möchte ich am Pc singen lernen

manfred lenz 11. Dez 2003

wenn du so gute ratschläge gibst,dann brenn mir das programm doch einfach und lass es mir...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /