Quelltext des Shooters Star Trek Elite Force 2 freigegeben

Source Code steht zum Download bereit

Wie angekündigt haben die Entwickler von Ritual nun den Quelltext des Shooters Star Trek: Elite Force 2 zum Download freigegeben. Fähige Entwickler haben so die Möglichkeit, eigene Single- und Multiplayer-Erweiterungen für das Action-Spiel zu schreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Elite Force 2
Elite Force 2
Wie bei den meisten anderen in letzter Zeit veröffentlichten Quelltexten handelt es sich auch hier nur um den Programm-Code, Grafiken und Sounds des Original-Titels sind nicht enthalten. Zudem benötigt man auch die Vollversion des Spiels, um mit dem Code arbeiten zu können.

Der Code ist etwa 2,3 MByte groß und kann unter anderem bei GamersHell heruntergeladen werden. Mehr zu Star Trek: Elite Force 2 im Golem.de-Test.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lightkey 07. Nov 2003

Nein, das aktuellste was id Software unter der GPL veröffentlicht hat ist immer noch die...

xeno 06. Nov 2003

ist die nicht schon frei erhältlich oder irre ich mich jetzt glaube zumindest die team...

JTR 06. Nov 2003

Ich gehe davon aus, dass dabei nur eigenprogrammierte Teile offen gelegt werden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone 13
Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
Artikel
  1. Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
    Zum Tod von Sir Clive Sinclair
    Der ewige Optimist

    Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
    Ein Nachruf von Martin Wolf

  2. Chiphersteller: Infineon eröffnet automatisierte Chipfabrik in Österreich
    Chiphersteller
    Infineon eröffnet automatisierte Chipfabrik in Österreich

    Der deutsche Konzern Infineon wird viel Geld in die Forschung von 300-mm-Thin-Wafern stecken. Das Werk in Villach ist das größte im Land.

  3. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /