IBM Lotus Workplace 1.1 mit neuen Collaboration-Funktionen

Unternehmensübergreifende Kommunikation dank integrierter Portal-Plattform

IBM Lotus hat vier neue Kommunikationsfunktionen für Lotus Workplace auf den Markt gebracht, mit denen man seine Geschäftsanwendungen und Unternehmensportale um kollaborative Komponenten wie Messaging, Team Collaboration, E-Learning und Web Content Management modular erweitern kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Mittels eines "single point of entry" können die Benutzer innerhalb ihrer personalisierten Portalumgebung auf E-Mail, Web-Konferenzen, Messaging Tools, Instant Messaging oder auf Anwendungen für virtuelle Schulungen zugreifen, ohne sich jedes Mal neu und mit Passwort anmelden zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Industrie 4.0 (m/w/d)
    Kräuter-Mix GmbH, Abtswind
  2. M365 Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

"Obwohl kollaborative Technologien heute eine entscheidende Rolle für die Produktivität des Unternehmens spielen, werden immer noch 40 Prozent des IT-Budgets in die Integration der einzelnen Komponenten investiert", so Peter Hantl, Marketing Manager Lotus, IBM SWG. "Mit Lotus Workplace bietet IBM jetzt eine integrierte Lösung, die je nach individuellem Bedarf lizenziert werden kann."

IBM-Lotus-Workplace-Produkte unterstützen SuSE 7.2 und 7.3, IBM AIX, Version 5.2 und den Microsoft Windows 2000 Server. Sie sind erhältlich für Microsoft Windows 2000 SP3, Microsoft Windows XP, SuSE Linux 7.2 und 7.3 auf Intel sowie für folgende Browser: Microsoft Internet Explorer 5.5 Service Pack 2, Microsoft Internet Explorer 6.0 und Mozilla 1.3 auf SuSE Linux.

Die Version 1.1 des Lotus-Workplace-Produktportfolios steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Lotus Workplace Messaging ist für den Preis von 29,- US-Dollar, Workplace Team Collaboration für 89,- US- Dollar und Workplace Collaborative Learning für 35,- US-Dollar pro User erhältlich. Das Web Content Management ist für den Preis von 49,99 US-Dollar pro CPU verfügbar. Die Preise beinhalten neben der Lizenz ein Jahr Software-Wartung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /