Abo
  • Services:

Gestohlene Kosmetika im Wert von 200.000 Euro bei eBay

Mitarbeiter bestahl Kosmetikfirma

Auf der Marktplattform eBay wurde von einer gewerbsmäßig agierenden Bande versucht, Kosmetika bei über 900 Auktionen an Gutgläubige weiterzuverkaufen. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein langjähriger Versandmitarbeiter eines Bielefelder Kosmetikunternehmens in der Vergangenheit immer wieder seine Stellung ausgenutzt, um unerlaubt große Mengen Kosmetika an sich zu nehmen und privat weiterzuveräußern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 38-Jährige schaffte rund 100 Pakete mit Kosmetika ohne Wissen der Betriebsleitung aus dem Haus. Für den Absatz der Waren hatte er sogar ein überregionales Vertriebssystem aufgebaut. In der Zeit von November 2002 bis August 2003 soll seinem Arbeitgeber hierbei ein Schaden von ca. 200.000 Euro entstanden sein.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. BWI GmbH, Bonn

Beschuldigt wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Hehlerei werden neben dem Haupttäter noch sechs Männer und vier Frauen aus Bielefeld, Bad Salzuflen, Enger, Hiddenhausen, Bünde und Spenge.

Bei zahlreichen Durchsuchungen stellte die Polizei Kosmetika im Wert von annähernd 20.000 Euro und Hinweise auf über 900 Internetauktionen bei eBay sicher. Seinen Arbeitsplatz musste der Mann natürlich zwischenzeitlich räumen.

An Gegenständen, die gestohlen wurden, kann man kein Eigentum erwerben, so dass die Käufer der Hehlerware, auch wenn sie gutgläubig waren, die Waren wieder zurückgeben müssen. Das verlorene Geld können sie zwar vom Hehler zurückfordern, doch ob dies auch zum Erfolg führt, darf angesichts der Schadenssumme bezweifelt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 99€ + Versand oder Marktabholung)
  3. 339€ (Bestpreis!)

331 12. Nov 2003

wo ist das brot???

rotschwackel 08. Nov 2003

Hallo (ganz aufgeregt)!!! Und was ist,wenn meine Olle sich den Kitt schon ins Gesicht...

donix 07. Nov 2003

Allet furchtbar egal, hättest du etwas weiter unten gelesen: § 935 Kein gutgläubiger...

banzai 06. Nov 2003

Da macht jemand eine Ich-AG auf, ist erfolgreich und dann.... PS: Sarkasmustags bitte...

banzai 06. Nov 2003

anscheinend der Einzige, der hier aufgepasst hat....


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

      •  /