Abo
  • Services:

Studentenversion von Office 2003 doch nicht Upgrade-fähig

Microsoft gab falsche Informationen an die Presse

Wie eine erneute Nachfrage von Golem.de ergeben hat, verbreitete Microsoft zu der Studentenversion von Office 2003 fehlerhafte Informationen. So hieß es, dass ein Upgrade mit einer Lizenz von Works 5.0, einer beliebigen Works Suite oder von Office 97 möglich sei. Diese Angabe entpuppte sich nun als Falschinformation, so dass man nach wie vor Schüler, Student oder Lehrer sein muss, um diese Software kaufen und einsetzen zu dürfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Office 2003 für Schüler, Studierende und Lehrkräfte enthält die 2003er-Versionen der Textverarbeitung Word, der Tabellenkalkulation Excel, des Präsentationsprogramms PowerPoint und der PIM- und E-Mail-Applikation Outlook, womit die Software in den Leistungsdaten der 499,- Euro teuren Standard Edition entspricht, jedoch zu einem niedrigeren Preis von 169,- Euro angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Eine Besonderheit der Studentenversion des aktuellen Office-Pakets bleibt erhalten: So umfasst diese Version das Recht, die Software auf bis zu drei PCs in einem Haushalt für nichtkommerzielle Nutzung zu verwenden, sofern sich ein Student, ein Schüler oder eine Lehrkraft in diesem Haushalt befindet.

Mit der neuen Studentenversion verzichtet Microsoft auf eine Prüfung der Legitimation, so dass man beim Kauf nicht mehr nachweisen muss, dass man Schüler, Student oder eine Lehrkraft ist. Missbrauch will Microsoft über die entsprechenden Lizenzbestimmungen verhindern.

Käufer von Office 2003 für Schüler, Studierende und Lehrkräfte erhalten zudem spezielle Aufrüstoptionen: So liegt der Verpackung ein Coupon bei, um zum Vorzugspreis von 20,- Euro die Office-Komponente OneNote zu erwerben, was bis zum 15. April 2004 befristet ist. Bis zum 30. Juni 2005 erhält man über einen ebenfalls mitgelieferten Coupon für 30,- Euro eine Vollversion von Access 2003.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren Lesern und Leserinnen für die fehlerhafte Meldung entschuldigen. Wir hatten anlässlich der ersten Berichterstattung besonders wegen der Upgrade-Option bei Microsoft nachgefragt, woraufhin uns diese neue Möglichkeit ausdrücklich bestätigt wurde. Erneute Leseranfragen veranlassten uns nun, nochmals bei Microsoft nachzuhaken, was den Fehler aufdeckte. Wie Microsoft sich bei Käufern des Produkts verhält, welche die Studentenversion auf Grund der gemachten Fehlinformationen als Upgrade erworben haben, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

Unicron 08. Nov 2003

ups das war niciht das LMZ sondern das ZID Zentraler Informatikdienst Technische...

Unicron 08. Nov 2003

beim LMZ einfach Studentenausweis mitnehmen

WindowsXP... 07. Nov 2003

Es gibt ein Plattform-übergreifendes Format: das von OpenOffice (Name ist mir grad...

Peter Tschandl 06. Nov 2003

Und wo Platz, Shop, ...... bekommt ein TU-Wien Student das MS Office 2003 um 6€. Danke...

luke17 06. Nov 2003

Hi, hast du vielleicht 'ne Adresse dazu? Auf dem Uni-Server konnte ich das auf Anhieb...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /