Abo
  • Services:

Interview: Handy-Spiele - Der nächste große Gaming-Trend?

Golem.de: Wie lange wird es Ihrer Meinung nach noch dauern, bis Handy-Spiele qualitativ mit GBA-Titeln mithalten können - nicht nur hinsichtlich der Präsentation, sondern auch bezgl. des Spielumfangs bzw. der Spieldauer?

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München

Formula BMW
Formula BMW
Andresen: Handy-Spiele können schon heute durchaus mit GBA-Titeln mithalten. Die Komplexität ist eher eine Frage der Zielgruppe, bei Handy-Spielen muss das Gameplay sofort klar sein, Tutorials und dergleichen eignen sich nicht für "Minutendiebe". Die Spiele werden auch stetig umfangreicher und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr sehr gut, vielleicht besser als bei GBA-Spielen. Die neuen Handy-Modelle bieten auch schon Joysticks, gut verteilte Knöpfe, einige Handys sehen ja schon aus wie ein Game Boy.

Golem.de: Wird das Handy als portables Spielemedium langfristig den Game Boy ablösen, oder werden das zwei Märkte bleiben, die parallel existieren?

Formula BMW
Formula BMW
Andresen: Das Handy wird sich weiter als eigenständige Spielekonsole durchsetzen. Primär wird damit telefoniert, aber das Thema Spiele wird auf dem Handy weiter an Bedeutung gewinnen. Es wird vielleicht auch weiter mobile "reine" Spielekonsolen geben, da heute jeder ein Mobiltelefon hat/braucht/will, dürften die Stückzahlen aber den Markt der "reinen" Spielekonsolen begrenzen. Und Handys haben den Vorteil, Multiplayer über GPRS und Bluetooth schon eingebaut zu haben. Was sehr bald ein wichtigen Faktor werden wird, wer will schon noch Kabel oder sitzt immer neben seinem Lieblingsgegner?

Golem.de: Derzeit verläuft die Entwicklung bei Handy-Spielen rasend schnell - vor einem Jahr gab es fast nur simple Schwarz-Weiß-Titel, mittlerweile ist Farbe Standard. Erleben wir schon in einem Jahr einen ähnlichen Sprung hin zu echten 3D-Titeln?

Andresen: 3D wird 2004 ein Thema werden und dann kommt auch langsam entsprechende 3D-Hardware ins Spiel. Technologische Entwicklungen, wie noch bessere Displays oder Soundchips, werden auch in den nächsten Jahren die Entwicklung von spieletauglichen Telefonen weiter vorantreiben und sie immer näher an die üblichen Handheld-Spielekonsolen heranführen. Auch (Massively) Multiplayer-Spiele werden ein großes Thema in der nächsten Zeit.

 Interview: Handy-Spiele - Der nächste große Gaming-Trend?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Der_Allemacher 16. Nov 2003

Na ja, brauchen/ nicht brauchen kann ja jeder selbst entscheiden ... Aber für nen Tomb...

JTR 10. Nov 2003

Vieles würde nicht gebraucht und wird doch genutzt. Ich behaupte mal jeder zweite PKW ist...

agrajag 08. Nov 2003

auf series60 Geräten (7650, 3650, N-Gage, 6600, SX1, Sendo X), gibt es schon Emulatoren...

jaydee 07. Nov 2003

man sollte niemals von sich auf den Rest der Menschheit schliessen.... erst Recht nicht...

jaydee 07. Nov 2003

Full Ack! ...und was lernen wir daraus: Wer die aktuelle Toptechnik, bzw. Top-of-the...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /