Abo
  • Services:

Interview: Handy-Spiele - Der nächste große Gaming-Trend?

Golem.de: Ist der Verkauf von Lizenzspielen wie "Das Schwarze Auge" oder "Anno 1503" auf Grund des bekannten Namens deshalb einfacher?

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Infernal Gate
Infernal Gate
Andresen: Man kann schon sagen, dass Brands eine gewisse Anziehungskraft haben. Wir konnten sicherlich den einen oder anderen PC-Spieler von Anno 1503 für unsere mobile Umsetzung begeistern und als Kunden gewinnen. Aber ohne ein gutes Gameplay nutzt auch ein starker Brand nur bedingt. Die Spiele werden auf den Pausenhöfen bekannt gemacht, die Kunden empfehlen oder warnen Freunde per SMS - und da fallen minderwertige Spiele schnell durch und enden unter ferner liefen bei den Portalen. Daher setzt Elkware auch auf eine hohe Qualität, damit Kunden sich auch sorglos neue Elkware-Spiele kaufen können.

Golem.de: Die meisten Spiele müssen in unterschiedlichen Versionen für verschiedene Handys angeboten werden. Wie aufwendig ist es, ein bestimmtes Programm an den jeweiligen Handy-Typ anzupassen? Wie löst man das Problem, dass zukünftig immer mehr Java-fähige Handys auf den Markt kommen und die Liste der Handys, für die man Spiele portieren kann, unüberschaubar groß wird?

Infernal gate
Infernal gate
Andresen: Das ist ein uns vertrautes Problem - Elkware wird von den wichtigen Geräteherstellern mit der benötigten Hardware versorgt, damit stellen wir sicher, dass zur Markteinführung bereits ein entsprechend großes Portfolio an angepassten Spielen für das entsprechende Modell zur Verfügung steht. Weiterhin verfügen wir über eine spezielle Technologie, um die Spiele schnell auf neue Geräte portieren zu können. Elkware hat heute über 50 verschiedene Spiele und über 800 verschiedene Ports, damit bieten wir das weltweit größte Portfolio an J2ME-Spielen.

Golem.de: Derzeit ist kaum ein Spiel größer als 200 KByte, was wohl auch an den Auflagen der Netzbetreiber liegt. Behindert das bei Ihrer Arbeit? Wie lange wird es noch dauern, bis diese Begrenzung aufgehoben wird?

Andresen: 200 KByte können wir derzeit nur bei wenigen Telefonen nutzen, die meisten aktuellen Telefone (z.B. Nokia Series 40) haben weitere deutlich niedrigere Speicherlimits von 64, 80 oder 100 KByte. Aber Not macht erfinderisch und mit guter Speicherausnutzung lässt sich viel tricksen, wie damals auf den alten Heimcomputern, wir lernen auch ständig dazu. Wenn ich mir das Formel-BMW-Rennspiel oder unseren 3D-Shooter "Infernal Gate" anschaue, dann kann ich nur sagen: Das ist sehr beeindruckend, was man mit 200 bzw. 64 KByte machen kann. Es gibt sicherlich hier und dort kleine Abstriche, aber die Spiele haben ein Niveau, das bereits einen hohen Spielspaß garantiert und grafisch abwechslungsreich ist.

 Interview: Handy-Spiele - Der nächste große Gaming-Trend?Interview: Handy-Spiele - Der nächste große Gaming-Trend? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 42,49€
  3. 9,95€

Der_Allemacher 16. Nov 2003

Na ja, brauchen/ nicht brauchen kann ja jeder selbst entscheiden ... Aber für nen Tomb...

JTR 10. Nov 2003

Vieles würde nicht gebraucht und wird doch genutzt. Ich behaupte mal jeder zweite PKW ist...

agrajag 08. Nov 2003

auf series60 Geräten (7650, 3650, N-Gage, 6600, SX1, Sendo X), gibt es schon Emulatoren...

jaydee 07. Nov 2003

man sollte niemals von sich auf den Rest der Menschheit schliessen.... erst Recht nicht...

jaydee 07. Nov 2003

Full Ack! ...und was lernen wir daraus: Wer die aktuelle Toptechnik, bzw. Top-of-the...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /