Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

Partnerschaft mit vier großen Filmstudios sorgt für aktuelle Videoauswahl

Das bereits zur IFA 2003 in Berlin angekündigte Video-on-Demand-Angebot unter T-Online Vision ist zum heutigen 5. November 2003 offiziell gestartet. Zu den gegen Bezahlung als Videostreams angebotenen Spielfilmen zählen bekanntere Titel wie "Catch me if you can", "8 Frauen" oder "Minority Report".

Artikel veröffentlicht am ,

Als Partner hat T-Online dabei die US-Majors Dreamworks, Metro Goldwyn Mayer und Universal sowie die deutsche Constantin Film AG verpflichten können. Übertragen wird in Microsofts Windows-Media-9-Format bei einer Bit-Rate von 544 kbps, so dass eine 768-kbps-DSL-Anbindung knapp ausreicht. T-Online empfiehlt allerdings sein schnelleres TDSL 1500. Für die Betrachtung der Filme - und kurioserweise auch der Trailer - wird dazu eine an den gerade genutzten Rechner gebundene DRM-Lizenz installiert. Die Videoqualität erscheint - zumindest bei der Ausgabe über den TV-Ausgang auf den Fernseher - auf den ersten Blick recht passabel, etwa mit VHS zu vergleichen, für mehr Qualität und eine bildschirmfüllende Darstellung auf dem PC wäre allerdings eine höhere Bitrate vonnöten - und eine schnellere Datenanbindung der Nutzer.

Stellenmarkt
  1. Executive Manager - Standards & Tools (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. SAP BW/BI on HANA Architekt (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Mit Preisen von 3,- bis 4,- Euro für eine "Leihdauer" von 24 Stunden liegt T-Online leider über dem Preis von regulären Videotheken, bei konkurrierenden Video-on-Demand-Anbietern ist das nicht anders. Immerhin scheint T-Online aber durch seine Partner eine vergleichsweise große Auswahl an aktuelleren Spielfilmen zu bieten. Das Angebot soll, so verspricht es Burkhard Graßmann, Vorstand Medien der T-Online International AG, kontinuierlich ausgebaut werden.

Die Bezahlung erfolgt entweder über "MicroMoney", eine Guthabenkarte des T-Online-eigenen Zahlsystems T-Pay, oder für T-Online-Kunden über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der_Allemacher 11. Dez 2003

Hm, für ne Videokassette, DVD bezahlst du für 2 Tage auch 3 Euro, da kannst du Spulen bis...

schocken 15. Nov 2003

2 sachen: 1 - was sind MR und DRM? 2 - das problem ist nicht, daß der film 3 euro kostet...

SALT 15. Nov 2003

wobei wohl oben eher gemeint war, daß T-DSL nach 24h disconnected und man wieder...

Euromaster 12. Nov 2003

Ich weiss gar nicht, warum man da so negativ ist. T-online hat doch gerade erst mit VoD...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Native ARM-Version ausprobiert
Microsoft Teams für Apple Silicon endlich benutzbar

Die native ARM-Version von Teams für Macs mit Apple Silicon hat es in sich: Neben deutlichen Performance-Gewinnen überrascht die Akkulaufzeit.
Ein Bericht von Martin Böckmann und Marc Sauter

Native ARM-Version ausprobiert: Microsoft Teams für Apple Silicon endlich benutzbar
Artikel
  1. Microsoft: Bug in Windows 11 und Server 2022 führt zu Datenschäden
    Microsoft
    Bug in Windows 11 und Server 2022 führt zu Datenschäden

    Fast alle Maschinen mit modernen CPUs von AMD und Intel sind von dem Fehler betroffen, wenn sie Daten verschlüsseln - etwa per Bitlocker.

  2. Engine: Milliardenangebot bringt Unity in Zwickmühle
    Engine
    Milliardenangebot bringt Unity in Zwickmühle

    Soll sich Unity für 17,5 Milliarden US-Dollar kaufen lassen - oder selbst ein umstrittenes Unternehmen für 4,4 Milliarden US-Dollar übernehmen?

  3. Antivirensoftware: Wie das BSI Kaspersky zur Bedrohung erklärte
    Antivirensoftware
    Wie das BSI Kaspersky zur Bedrohung erklärte

    Interne Dokumente des BSI zeigen, wie es zu der Warnung vor Kaspersky kam - inklusive eines Gefallens für GData.
    Von Moritz Tremmel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 Ti 1.089€, Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /