Abo
  • Services:

Film ab: T-Online startet Video-on-Demand-Dienst für Windows

Partnerschaft mit vier großen Filmstudios sorgt für aktuelle Videoauswahl

Das bereits zur IFA 2003 in Berlin angekündigte Video-on-Demand-Angebot unter T-Online Vision ist zum heutigen 5. November 2003 offiziell gestartet. Zu den gegen Bezahlung als Videostreams angebotenen Spielfilmen zählen bekanntere Titel wie "Catch me if you can", "8 Frauen" oder "Minority Report".

Artikel veröffentlicht am ,

Als Partner hat T-Online dabei die US-Majors Dreamworks, Metro Goldwyn Mayer und Universal sowie die deutsche Constantin Film AG verpflichten können. Übertragen wird in Microsofts Windows-Media-9-Format bei einer Bit-Rate von 544 kbps, so dass eine 768-kbps-DSL-Anbindung knapp ausreicht. T-Online empfiehlt allerdings sein schnelleres TDSL 1500. Für die Betrachtung der Filme - und kurioserweise auch der Trailer - wird dazu eine an den gerade genutzten Rechner gebundene DRM-Lizenz installiert. Die Videoqualität erscheint - zumindest bei der Ausgabe über den TV-Ausgang auf den Fernseher - auf den ersten Blick recht passabel, etwa mit VHS zu vergleichen, für mehr Qualität und eine bildschirmfüllende Darstellung auf dem PC wäre allerdings eine höhere Bitrate vonnöten - und eine schnellere Datenanbindung der Nutzer.

Stellenmarkt
  1. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. SPANGLER GMBH, Dietfurt an der Altmühl

Mit Preisen von 3,- bis 4,- Euro für eine "Leihdauer" von 24 Stunden liegt T-Online leider über dem Preis von regulären Videotheken, bei konkurrierenden Video-on-Demand-Anbietern ist das nicht anders. Immerhin scheint T-Online aber durch seine Partner eine vergleichsweise große Auswahl an aktuelleren Spielfilmen zu bieten. Das Angebot soll, so verspricht es Burkhard Graßmann, Vorstand Medien der T-Online International AG, kontinuierlich ausgebaut werden.

Die Bezahlung erfolgt entweder über "MicroMoney", eine Guthabenkarte des T-Online-eigenen Zahlsystems T-Pay, oder für T-Online-Kunden über die Telefonrechnung der Deutschen Telekom.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 208,71€ für Prime-Mitglieder

Der_Allemacher 11. Dez 2003

Hm, für ne Videokassette, DVD bezahlst du für 2 Tage auch 3 Euro, da kannst du Spulen bis...

schocken 15. Nov 2003

2 sachen: 1 - was sind MR und DRM? 2 - das problem ist nicht, daß der film 3 euro kostet...

SALT 15. Nov 2003

wobei wohl oben eher gemeint war, daß T-DSL nach 24h disconnected und man wieder...

Euromaster 12. Nov 2003

Ich weiss gar nicht, warum man da so negativ ist. T-online hat doch gerade erst mit VoD...

Peter Weiland 06. Nov 2003

ist doch kein Problem, ich habe meine DSL-Account auch bei QSC und kann trotzdem auf die...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /