Abo
  • Services:

Spieletest: Banjo-Kazooie - Grunty's Revenge für GBA

Neuer Titel der Entwicklerschmiede Rare

Die britischen Entwickler von Rare sind zwar mittlerweile von Microsoft aufgekauft worden, dennoch erscheinen noch Spiele des Teams für Nintendo-Konsolen - wenn auch nicht für den GameCube, sondern "nur" für den Game Boy Advance. Seit kurzem ist nun Banjo-Kazooie - Grunty's Revenge erhältlich, eine Fortsetzung der populären Jump&Runs für das N64.

Artikel veröffentlicht am ,

Die meisten N64-Besitzer dürften sich noch gut an die beiden Banjo-Kazooie-Spiele erinnern - damals setzte Rare in puncto Grafik, Einfallsreichtum und Gameplay neue Maßstäbe. Grunty's Revenge setzt nun da an, wo die Spiele damals auf dem N64 aufgehört hatten: Die böse Hexe Grunty, eigentlich unter einem Felshaufen begraben, kann durch die Hilfe eines ihrer Untergebenen zumindest ihre Seele befreien und mit eben dieser ein Roboterkostüm zum Leben erwecken. Ihr erster Gedanke ist Rache - Bär Banjo und die Möwe Kazooie sollen für ihren früheren Triumph bitter bezahlen, und so schnappt sich die Hexe zunächst einmal die Möwe und entführt sie.

Inhalt:
  1. Spieletest: Banjo-Kazooie - Grunty's Revenge für GBA
  2. Spieletest: Banjo-Kazooie - Grunty's Revenge für GBA

Banjo-Kazooie (GBA)
Banjo-Kazooie (GBA)
In der Rolle von Banjo ist man zunächst also erst mal auf sich alleine gestellt, wenn man zwischen den großen und allesamt miteinander verbundenen bunten Welten hin- und herreist. Der zahlreichen Gegner entledigt man sich dabei zunächst einmal per gezieltem Schlag mit dem eigenen Rucksack oder mit einem schnellen Angriffspurzelbaum. Zudem sammelt man unzählige Noten, Jinjos (kleine Figuren) und Puzzlestücke ein, die sich dann als Bezahlung für neue Moves, die Eröffnung weiterer Welten oder - beim Magier Mumbo - für Zaubersprüche einsetzen lassen. Mit Mumbos Hilfe gelingt es so zum Beispiel, die Form von Banjo zu ändern und in andere Tierrollen zu schlüpfen - etwa in die einer Maus, die dann durch kleinere Eingänge passt und Kabel anknabbern kann. Sogar in einen Panzer lässt sich Banjo im Spielverlauf transformieren.

Banjo-Kazooie (GBA)
Banjo-Kazooie (GBA)
Hat man später dann Kazooie befreit, erweitert sich das Bewegungs- und Kampfspektrum nochmals beträchtlich: Der Vogel nimmt in Banjos Rucksack Platz und hilft zum Beispiel durch Flügelschläge dabei, höhere Plattformen zu erreichen. Gleichzeitig lässt er sich auch als Kanone einsetzen: Hat man genug Eier eingesammelt, können die per Knopfdruck auf die Gegner geschleudert werden.

Spieletest: Banjo-Kazooie - Grunty's Revenge für GBA 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /