Abo
  • Services:

USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005

Internet-Verbreitung von HDTV-Inhalten soll verhindert werden

Die Federal Communications Commission (FCC) hat die von der US-Filmindustrie-Vereinigung MPAA vorgeschlagene Kopierschutzmarkierung für Digital-TV adoptiert. Das "Broadcast Flag" soll ab 2005 über den amerikanischen HDTV-Standard ATSC übertragene Sendungen insbesondere vor Verbreitung über Internet-Tauschbörsen schützen und dennoch eine Einschränkung von Privatkopien vermeiden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Broadcast Flag muss ab 1. Juli 2005 in allen ab diesem Zeitpunkt verkauften neuen Produkten - auch PC-TV-Tunern - integriert sein, die einen Empfang von Digital-TV-Signalen erlauben. Laut der amerikanischen FCC (Federal Communications Commission) planen einige Hersteller, bereits 2004 mit ersten Digital-TV-Geräten auf den Markt zu kommen, die das ATSC-Flag unterstützen. Das Gros der Anbieter wird aber voraussichtlich erst 2005 mit entsprechenden Digital-TV-Produkten aufwarten.

Inhalt:
  1. USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005
  2. USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005

Während eine ohne ATSC-Flag versehene Digital-TV-Sendung über beliebige Schnittstellen ausgelesen bzw. ausgegeben werden kann, erlaubt ein gesetztes ATSC-Flag nur eine Verbreitung über herkömmliche analoge Ausgänge und sichere digitale Übertragungswege zu anderen mit Kopierschutz versehenen Geräten. Ein uneingeschränktes privates Kopieren ist damit allerdings nur noch zwischen entsprechenden Geräten möglich, außerdem fehlt noch eine bereits angekündigte FCC-Definition, wie kopiergeschützte Daten ungehindert innerhalb eines Heimnetzwerks übertragen werden können.

Einen konkreten zusätzlichen Kopierschutz zur verschlüsselten Übertragung wollten weder FCC noch Industrie vorgeschrieben wissen, zum einen wegen der zeitraubenden Suche nach einem von allen akzeptierten Standard, zum anderen wegen der Kosten und dem ungehinderten Empfang von digitalem Free-TV. Allerdings plant man bereits, wie die "Zwischenlösung" ATSC-Flag um zusätzliche Maßnahmen erweitert und verbessert werden kann. Hier ergeben sich Chancen für Anbieter von Kopierschutzmechanismen wie Wasserzeichen und Ähnlichem, gleichzeitig für Kunden aber auch Risiken, dass die Industrie sich nicht auf Standards einigen kann.

USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  3. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

Kai 05. Nov 2003

Wenn ich ein Signal (den Film) aus der Hand gebe (über Sat oder Antenne übertrage), kann...

Heffer 05. Nov 2003

Nö, das ist doch nur bei alten DVD-Playern, die neuen können die Kopie dann schon...

EL-Barto 05. Nov 2003

Wir sprechen hier schon vom Fernsehen? oder? Zensur wird schon Heutzutage betrieben...

DerNichtGenannt... 05. Nov 2003

kommt mir irgendwie bekannt vor: Allerdings gilt die Kompatibilität nicht für jeden Fall...

Sebastian Will 05. Nov 2003

Wer überwacht und zensiert hier? Das flag sieht ja keine Überwachung vor, sondern geht...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /