Abo
  • Services:

USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005

Internet-Verbreitung von HDTV-Inhalten soll verhindert werden

Die Federal Communications Commission (FCC) hat die von der US-Filmindustrie-Vereinigung MPAA vorgeschlagene Kopierschutzmarkierung für Digital-TV adoptiert. Das "Broadcast Flag" soll ab 2005 über den amerikanischen HDTV-Standard ATSC übertragene Sendungen insbesondere vor Verbreitung über Internet-Tauschbörsen schützen und dennoch eine Einschränkung von Privatkopien vermeiden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Broadcast Flag muss ab 1. Juli 2005 in allen ab diesem Zeitpunkt verkauften neuen Produkten - auch PC-TV-Tunern - integriert sein, die einen Empfang von Digital-TV-Signalen erlauben. Laut der amerikanischen FCC (Federal Communications Commission) planen einige Hersteller, bereits 2004 mit ersten Digital-TV-Geräten auf den Markt zu kommen, die das ATSC-Flag unterstützen. Das Gros der Anbieter wird aber voraussichtlich erst 2005 mit entsprechenden Digital-TV-Produkten aufwarten.

Inhalt:
  1. USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005
  2. USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005

Während eine ohne ATSC-Flag versehene Digital-TV-Sendung über beliebige Schnittstellen ausgelesen bzw. ausgegeben werden kann, erlaubt ein gesetztes ATSC-Flag nur eine Verbreitung über herkömmliche analoge Ausgänge und sichere digitale Übertragungswege zu anderen mit Kopierschutz versehenen Geräten. Ein uneingeschränktes privates Kopieren ist damit allerdings nur noch zwischen entsprechenden Geräten möglich, außerdem fehlt noch eine bereits angekündigte FCC-Definition, wie kopiergeschützte Daten ungehindert innerhalb eines Heimnetzwerks übertragen werden können.

Einen konkreten zusätzlichen Kopierschutz zur verschlüsselten Übertragung wollten weder FCC noch Industrie vorgeschrieben wissen, zum einen wegen der zeitraubenden Suche nach einem von allen akzeptierten Standard, zum anderen wegen der Kosten und dem ungehinderten Empfang von digitalem Free-TV. Allerdings plant man bereits, wie die "Zwischenlösung" ATSC-Flag um zusätzliche Maßnahmen erweitert und verbessert werden kann. Hier ergeben sich Chancen für Anbieter von Kopierschutzmechanismen wie Wasserzeichen und Ähnlichem, gleichzeitig für Kunden aber auch Risiken, dass die Industrie sich nicht auf Standards einigen kann.

USA: Kopierschutzmarkierung für Digital-TV ab 2005 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€

Kai 05. Nov 2003

Wenn ich ein Signal (den Film) aus der Hand gebe (über Sat oder Antenne übertrage), kann...

Heffer 05. Nov 2003

Nö, das ist doch nur bei alten DVD-Playern, die neuen können die Kopie dann schon...

EL-Barto 05. Nov 2003

Wir sprechen hier schon vom Fernsehen? oder? Zensur wird schon Heutzutage betrieben...

DerNichtGenannt... 05. Nov 2003

kommt mir irgendwie bekannt vor: Allerdings gilt die Kompatibilität nicht für jeden Fall...

Sebastian Will 05. Nov 2003

Wer überwacht und zensiert hier? Das flag sieht ja keine Überwachung vor, sondern geht...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

    •  /