Abo
  • Services:

IBM entwickelt Armbanduhr zur Patientenfernüberwachung

Medizinische Informationen mobil melden

IBM-Forscher haben gemeinsam mit verschiedenen Herstellern von medizintechnischen Geräten und Mobiltelefonen einen Prototypen entwickelt, der medizinische Informationen in Echtzeit liefert. Via Fernüberwachung kontrolliert das Gerät die Vitalfunktionen des Patienten wie Blutdruck oder Herzfrequenz und überträgt die Ergebnisse anschließend direkt an den behandelnden Arzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Einsatz dieses Gerätes soll bei chronisch erkrankten oder frisch operierten Personen nicht nur das Gesundheitsrisiko minimiert, sondern auch die Anzahl der Kontrolluntersuchungen reduziert werden.

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. Schaeffler AG, Herzogenaurach

Die Lösung beinhaltet unter anderem eine so genannte "intelligente Pillenbox", die mit dem Mobiltelefon des Patienten kommunizieren kann, und einen Blutdruck-Monitor im Format einer großen Armbanduhr.

Die Pillenbox sendet per Bluetooth ein Signal an das Handy, wenn eine Pille aus dem Fach entfernt wurde. Wenn ein Patient seine Dosis einmal vergisst oder auch zu viele Pillen einnimmt, erhält er oder sie ein Signal vom Handy, das die richtige Dosis anmahnt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

jojo 17. Nov 2003

.... http://www-1.ibm.com/industries/healthcare/doc/content/news/pressrelease/912579105...

Anyone 06. Nov 2003

Der allgemeine Link auf die IBM Life Sciences Webpage hilft nicht weiter, ich konnte dort...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos
  2. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
  3. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /