Abo
  • Services:

IBM entwickelt Armbanduhr zur Patientenfernüberwachung

Medizinische Informationen mobil melden

IBM-Forscher haben gemeinsam mit verschiedenen Herstellern von medizintechnischen Geräten und Mobiltelefonen einen Prototypen entwickelt, der medizinische Informationen in Echtzeit liefert. Via Fernüberwachung kontrolliert das Gerät die Vitalfunktionen des Patienten wie Blutdruck oder Herzfrequenz und überträgt die Ergebnisse anschließend direkt an den behandelnden Arzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Einsatz dieses Gerätes soll bei chronisch erkrankten oder frisch operierten Personen nicht nur das Gesundheitsrisiko minimiert, sondern auch die Anzahl der Kontrolluntersuchungen reduziert werden.

Stellenmarkt
  1. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Die Lösung beinhaltet unter anderem eine so genannte "intelligente Pillenbox", die mit dem Mobiltelefon des Patienten kommunizieren kann, und einen Blutdruck-Monitor im Format einer großen Armbanduhr.

Die Pillenbox sendet per Bluetooth ein Signal an das Handy, wenn eine Pille aus dem Fach entfernt wurde. Wenn ein Patient seine Dosis einmal vergisst oder auch zu viele Pillen einnimmt, erhält er oder sie ein Signal vom Handy, das die richtige Dosis anmahnt.



Anzeige
Hardware-Angebote

jojo 17. Nov 2003

.... http://www-1.ibm.com/industries/healthcare/doc/content/news/pressrelease/912579105...

Anyone 06. Nov 2003

Der allgemeine Link auf die IBM Life Sciences Webpage hilft nicht weiter, ich konnte dort...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


    Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
    Cruijff Arena
    Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

    Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
    2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

      •  /