Novell übernimmt SuSE (Update)

Kaufpreis für den deutschen Linux-Spezialisten liegt bei 210 Millionen US-Dollar

Novell kauft den deutschen Linux-Spezialisten SuSE Linux AG zum Preis von 210 Millionen US-Dollar. Nach Prüfung und Genehmigung durch die Novell-Aktionäre soll diese Transaktion bis Ende Januar 2004 abgeschlossen sein. Eine entsprechende Vereinbarung wurde von beiden Unternehmen unterzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Übernahme des nicht börsennotierten Softwarehauses will Novell sein Engagement für Open-Source-Software untermauern und seine Entwicklungs- und Support-Kapazitäten für das Betriebssystem Linux ausbauen.

Stellenmarkt
  1. Technischer Energiemanager (m/w/d)
    EnergiData GmbH, Duisburg
  2. Teamleitung IT-Service (m/w/d)
    HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg
Detailsuche

Erst im August dieses Jahres hatte Novell den Linux-Anbieter Ximian übernommen, der sich vor allem mit den Produkten Evolution, Red Carpet und GNOME-Desktop sowie seinem Engagement für das Mono-Projekt, eine freie Implementierung von .Net für Linux, einen Namen machte. Während Ximian vor allem den GNOME-Desktop unterstützt, setzt SuSE in erster Linie auf KDE.

"Der Kauf von SuSE Linux rundet das Profil von Novell als Lieferant vollständiger Linux-Lösungen für Unternehmen ab. Kein anderer Linux-Anbieter verfügt neben Novell über vergleichbare Betriebssystemerfahrungen und Support-Kapazitäten. Novell investiert signifikant in die Bereitstellung von Ressourcen, die es unseren Kunden ermöglichen, Linux ohne jegliche Vorbehalte im unternehmenskritischen Umfeld einzusetzen und von der Freiheit und den Vorzügen von Open-Source-Software zu profitieren", so Jack Messman, Chairman und CEO von Novell.

Die Übernahme von SuSE Linux ist für Novell ein wichtiger Schritt bei der Verbreitung von Linux-Anwendungen in Unternehmen. Novell begann sein Engagement für Linux mit der Portierung seiner Flaggschiff-Technologie eDirectory im Jahr 2000. Im April dieses Jahres kündigte Novell an, alle Services von NetWare sowohl auf dem Netware- als auch auf dem Linux-Kernel zur Verfügung zu stellen - bei voller Unterstützung durch Novells weltweiten, technischen Support.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.–21. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die bisherigen Hauptinvestoren von SuSE sind e-Millenium 1, Ad Astra Erste Beteiligungsgesellschaft mbH und APAX Partners &Co.

Im Rahmen der Übernahme erhält Novell eine Investition in Höhe von 50 Millionen US-Dollar von IBM. Novell rechnet für dieses Jahr damit, dass SuSE einen Umsatz von etwa 35 bis 40 Millionen US-Dollar machen wird. Für das kommende Jahr geht Novell für SuSE von einer Wachstumrate von rund 30 Prozent aus. Die Marke SuSE soll erhalten bleiben und zunächst alle 399 SuSE-Mitarbeiter zu Novell wechseln. Lediglich auf administrativer Ebene gebe es evtl. einige Überschneidungen, im technischen Bereich sieht man diese nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gerd aus Nordenham 07. Nov 2003

01 Erster Beitrag in diesem Forum. 02 Echt schade, dass SuSe in die USA verkauft wurde...

Gerd aus Nordenham 07. Nov 2003

01 Erster Beitrag in diesem Forum. 02 Echt schade, dass SuSe in die USA verkauft wurde...

Turbinehead 06. Nov 2003

Hm, nicht dass man mich missversteht: ich bin kein Verfechter von Microsoft noch ein...

Level83 06. Nov 2003

Erstaunlich dummer Kommentar!! Wem gehört SuSe eigentlich? Hat Dich scheinbar bisher...

knock 06. Nov 2003

"liebe Linux-Power-User" damit meinst Mich oder uns Linus? Also ich kann damit gut leben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /