Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Max Payne 2 - Grandios inszenierte Action

Fortsetzung des Shooter-Highlights von 2001

Neben den neuen Doom- und Half-Life-Spielen gehört wohl auch Max Payne 2 zu den von Action-Fans am meisten herbeigesehnten Titeln. Seit kurzem steht die Fortsetzung des Überraschungserfolgs von 2001 nun in den Regalen - und erfüllt einen Großteil der in sie gesetzten Erwartungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Eins vorweg: Max Payne 2 ist kein vollkommen neues Spiel, sondern führt den Stil und das Gameplay des ersten Teils recht konsequent weiter - mit zahlreichen Verbesserungen, die allerdings meist eher im Detail liegen. So wird die Hintergrundgeschichte weiterhin in schönen, gezeichneten Bildern erzählt, die künstlerisch deutlich anspruchsvoller erscheinen als im ersten Teil und mit einer brillanten Sprachausgabe unterlegt sind. Innerhalb der Missionen gibt es dann zahlreiche Zwischensequenzen in Spielgrafik, die die Story weiter vorantreiben.

Screenshot #1
Screenshot #1
Überhaupt wurde diesmal deutlich mehr Wert auf die Geschichte gelegt, was vor allem Kennern des ersten Spiels zugute kommt. Bekannte Charaktere wie Vladimir Lem, der Senator Alfred Woden und Max Paynes Schwarm Mona sind erneut mit von der Partie, es gibt eine große Verschwörung mehrerer verfeindeter Parteien sowie unzählige Anspielungen auf das erste Abenteuer des mittlerweile beförderten Polizei-Agenten - zu Beginn ist Verwirrung programmiert, ein erneutes Durchspielen des Titels lohnt sich also schon allein deshalb, um wirklich zu verstehen, was hier vor sich geht. Selten zuvor konnte ein Shooter mit einer derart komplexen Story aufwarten.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Gameplay hingegen präsentiert sich gewohnt simpel - relativ geradlinig ballert man sich von Mission zu Mission und muss einen Bösewicht nach dem anderen ausschalten. Dabei kommt einem vor allem die Bullet Time zu Hilfe - eine Art Zeitlupe, die die Action-Einlagen spielerisch und optisch deutlich aufwertet.

Spieletest: Max Payne 2 - Grandios inszenierte Action 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. 99,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Ghost recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...

fischkuchen 26. Sep 2006

Problem gelöst, durch die unglaubliche Reparaturmethode deinstallieren/installieren.

fischkuchen 26. Sep 2006

Tja, das bekomme ich, nachdem ich Vinnie Gognitti aus seiner Wohnung eskortiert habe und...

Eddie 21. Apr 2006

ich brauchte mindestens 40 min bis ich den aussgang gefunden habe und ich lch komme...

bo 27. Jul 2005

bo schrieb ich kann nicht verstehn wiso keine deutsche wersion gekommen ist. Und ich sehe...

meister 18. Nov 2003

bei meinem pc pentium 4 3,3 ghz 3gb 500ddrram und ati 9800 pro laüft das spiel beim 21...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /