Abo
  • Services:

Panasonic-Handys G50, G60 und X70 kommen

Klapp-Handy X70 mit Digitalkamera, Tri-Band-Funktion und Bluetooth

Die auf der CeBIT 2003 vorgestellten Handy-Modelle G50, G60 und X70 von Panasonic sollen nun im November 2003 in den Handel kommen. Während sich die Modelle G50 und G60 vornehmlich an Einsteiger richten, zielt das Klapp-Handy X70 an den ambitionierten Nutzer und verfügt neben einer Bluetooth-Funktion auch über eine integrierte Digitalkamera.

Artikel veröffentlicht am ,

X70
X70
Das Tri-Band-Handy X70 enthält eine CMOS-Digitalkamera mit einer Auflösung von 132 x 176 Pixeln mit einem 2fachen Digital-Zoom. Das TFT-Display stellt maximal 65.536 Farben auf 132 x 176 Pixeln dar, während das zweite Außendisplay auf der Klappe bei Schwarz-Weiß eine Auflösung von 96 x 28 Pixel bringt. Geknipste Bilder lassen sich per E-Mail oder MMS versenden und im Telefonbuch einbinden, um Anrufer am Konterfei zu erkennen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim

Das 87,3 x 47,1 x 23,3 mm messende X70 besitzt ein Adressbuch mit bis zu 500 Einträgen, arbeitet als Tri-Band-Gerät in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 8. Das Mobiltelefon beherrscht SMS, WAP 2.0, Java, polyphone Ruftöne, Spracherkennung und besitzt einen E-Mail-Client mit POP3-Unterstützung, eine Infrarotschnittstelle sowie einen Kalender. Das 95 Gramm wiegende Gerät liefert eine Gesprächszeit von bis zu sechs Stunden, während der Akku im Stand-by-Betrieb etwa 12 Tage ohne Nachladen auskommt.

G50
G50
Das Tri-Band-Modell G50 unterstützt neben den GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz auch GPRS der Klasse 8 und bietet ein Farbdisplay mit maximal 4.096 Farben bei einer Auflösung von 128 x 96 Pixeln. Zu den weiteren Leistungsdaten des 80 x 43 x 18,3 mm messenden Mobiltelefons gehören WAP 2.0, SMS, EMS, polyphone Klingeltöne, eine Freisprechfunktion und ein Kalender. Das 74 Gramm wiegende Gerät erlaubt mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 2,5 Stunden und soll im Empfangsmodus rund 8 Tage durchhalten.

G60
G60
Das 85 Gramm wiegende Dual-Band-Handy G60 bietet eine Gesprächszeit von maximal 5 Stunden und arbeitet rund 10 Tage im Bereitschaftsbetrieb. Das 104 x 47 x 19 mm messende Handy agiert in den GSM-Netzen 900 sowie 1.800 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 8. Das Farbdisplay kann maximal 4.096 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln darstellen. Als Weiteres beherrscht das Gerät WAP 2.0, SMS, EMS, MMS, polyphone Klingeltöne und kennt eine Freisprechoption sowie einen Kalender. Als Zubehör bietet Panasonic eine ansteckbare Digitalkamera für das G60 an.

Panasonic will die Handy-Modelle G50, G60 und X70 ab November 2003 im Handel haben. Dann wird das G50 und G60 für jeweils 249,- Euro sowie das X70 für 499,- Euro angeboten. Die Preise verstehen sich ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Christian Ewers 05. Nov 2003

Auf Panasonic.de steht etwas von einer 110.000 Pixel Digitalkamera, es wird sich wohl...

Thomas Stache 04. Nov 2003

Eine Kamera mit nur 132x176 Pixeln? Ganz sicher? Auf den Panasonic-Seiten in dem Flash...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /