OKI will der CeBIT 2004 ebenfalls fernbleiben

Eigene Kundenveranstaltungen, Roadshows und engere Partnerschaft mit dem Handel

Mit Canon und Hewlett-Packard haben der CeBIT 2004 bereits zwei namhafte Hersteller den Rücken gekehrt. Mit OKI folgt der Dritte im Bunde - und will fortan ebenfalls lieber auf eigenen Veranstaltungen vor Ort und in enger Zusammenarbeit mit dem Fachhandel auf die eigenen Produkte aufmerksam machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Grund dafür liegt laut OKI nicht in finanziellen Problemen, schließlich habe man im ersten Geschäftshalbjahr 2003 ein zweistelliges Umsatzwachstum verzeichnet, sondern gründet sich in der Bestrebung, noch gezielter auf die eigenen Kernmärkte zuzugehen und gleichzeitig Fachhändler und Partner noch stärker in Vertriebsaktivitäten einzubinden. Das Ergebnis des Ganzen soll eine größere Kundennähe sein.

Stellenmarkt
  1. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
  2. Softwareentwicklerin, Physikerin oder Ingenieurin (m/w/d)
    Helmholtz-Zentrum hereon GmbH, Geesthacht
Detailsuche

OKI plant bereits eine "aufwendige internationale Kundenveranstaltung", die im April 2004 und somit nur wenige Wochen nach der CeBIT stattfinden soll. Ebenfalls in Planung sind eine Reihe von Roadshows und lokalen Veranstaltungen, was zwar nichts Neues ist, aber offenbar gesteigert werden soll. "Wir gehen auf die Kunden zu­ anstatt sie zu zwingen, zu uns zu kommen", betont Rainer Sauer, Managing Director OKI Systems Deutschland GmbH und Vice President Central Region OKI Europe Ltd.

Messen soll jedoch nicht ganz der Rücken gekehrt werden: Mit der Beteiligung an Fachmessen wie der Drupa oder kleineren Spezialmessen will OKI darüber hinaus seine Produkte und Lösungen gezielt in den jeweiligen vertikalen Märkten vorstellen. Die Marke OKI wird - so hofft es der Hersteller - durch die geplanten Aktivitäten an Bedeutung gewinnen. Unterstützt werden soll dies durch mehr klassische Werbung in den Medien.

Die Teilnahme an der CeBIT hat für OKI indes nur geringe Priorität: "Zwar ist die CeBIT nach wie vor eine wichtige Plattform für unsere Branche,­ doch für OKI ist es essenzieller, vor Ort den direkten, kontinuierlichen Kontakt zum Kunden zu suchen, anstatt einmalig in ein sehr breit aufgestelltes Großereignis zu investieren", so Rainer Sauer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


unwichtig 07. Apr 2004

LOL! Ich war dort ,ich hab ne MENGE "Alles, was beweglich ist mitgehen lass"-Typen...

Snoopy 04. Nov 2003

Wahre Worte -__-

Flinch 04. Nov 2003

Verständlich... Wer sich schon einmal durch Horden von Schulranzenträgern und "Alles, was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /