Abo
  • Services:

Red Hat stellt Support für Red Hat Linux ein

Kunden mit Support-Bedarf sollen auf Red Hat Enterprise Linux v.3 umsteigen

In einer E-Mail an seine Kunden kündigte Red Hat jetzt an, den Support für sein Red Hat Linux auslaufen zu lassen. Dies gilt auch für die neue Version Ret Hat Linux 9.0, weitere Versionen sind nicht geplant. Wer künftig Support von Red Hat für dessen Linux-Produkte erhalten will, ist auf die Enterprise-Produkte des Unternehmens angewiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Hat hat bereits im Juli angekündigt, seine herkömmlichen Box-Produkte einzustellen und diese in Zukunft im Rahmen eines Community-Projekts weiterzuentwickeln. Im September kündigte Red Hat schließlich an, dieses Projekt mit dem Fedora-Projekt zusammenzulegen. Nun berichtet Red Hat, dass der Support für Red Hat Linux 7.1, 7.2, 7.3 und 8.0 ab 31. Dezember 2003 eingestellt wird. Auch der Support für Red Hat Linux 9 soll zum 30. April 2004 eingestellt werden. Pläne für ein Nachfolgeprodukt gibt es bei Red Hat ausdrücklich nicht.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Kunden, die weiterhin Red Hats Support nutzen wollen, müssen auf Red Hat Enterprise Linux v.3 umsteigen, das nur im Rahmen eines Jahresabonnements erhältlich ist. Dazu bietet Red Hat einen entsprechenden Migrationsplan und für Red Hat Enterprise Linux WS und ES Basic bis zum 28. Februar 2004 einen Preisnachlas von 50 Prozent an.

Alternativ können User aber auch auf das kostenlose Fedora-Projekt zurückgreifen, an dem auch Red Hat beteiligt ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Technikfreak 05. Nov 2003

nun ja, können und wissen das ist das Eine, trotz allem Können, was spricht gegen eine...

2e3 05. Nov 2003

..oh je, statt sachlicher Diskussion ein weiteres Trollforum. Ich dachte es wär wieder...

Roi Danton 05. Nov 2003

Hehe Ich muss dem Profi zustimmen! Für einen Admin der nix drauf hat... wahrscheinlich...

c.b. 05. Nov 2003

Hi *Profi*... ich gehe mal davon aus, dass Dein Kommentar eher eine etwas verunglückte...

Der Profi 04. Nov 2003

Linux ist ja ganz toll - kostenlos&langhaarige IT Freaks & Kapitalgeier stehen drauf...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /