Abo
  • Services:

Red Hat stellt Support für Red Hat Linux ein

Kunden mit Support-Bedarf sollen auf Red Hat Enterprise Linux v.3 umsteigen

In einer E-Mail an seine Kunden kündigte Red Hat jetzt an, den Support für sein Red Hat Linux auslaufen zu lassen. Dies gilt auch für die neue Version Ret Hat Linux 9.0, weitere Versionen sind nicht geplant. Wer künftig Support von Red Hat für dessen Linux-Produkte erhalten will, ist auf die Enterprise-Produkte des Unternehmens angewiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Red Hat hat bereits im Juli angekündigt, seine herkömmlichen Box-Produkte einzustellen und diese in Zukunft im Rahmen eines Community-Projekts weiterzuentwickeln. Im September kündigte Red Hat schließlich an, dieses Projekt mit dem Fedora-Projekt zusammenzulegen. Nun berichtet Red Hat, dass der Support für Red Hat Linux 7.1, 7.2, 7.3 und 8.0 ab 31. Dezember 2003 eingestellt wird. Auch der Support für Red Hat Linux 9 soll zum 30. April 2004 eingestellt werden. Pläne für ein Nachfolgeprodukt gibt es bei Red Hat ausdrücklich nicht.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch

Kunden, die weiterhin Red Hats Support nutzen wollen, müssen auf Red Hat Enterprise Linux v.3 umsteigen, das nur im Rahmen eines Jahresabonnements erhältlich ist. Dazu bietet Red Hat einen entsprechenden Migrationsplan und für Red Hat Enterprise Linux WS und ES Basic bis zum 28. Februar 2004 einen Preisnachlas von 50 Prozent an.

Alternativ können User aber auch auf das kostenlose Fedora-Projekt zurückgreifen, an dem auch Red Hat beteiligt ist.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 33,99€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)

Technikfreak 05. Nov 2003

nun ja, können und wissen das ist das Eine, trotz allem Können, was spricht gegen eine...

2e3 05. Nov 2003

..oh je, statt sachlicher Diskussion ein weiteres Trollforum. Ich dachte es wär wieder...

Roi Danton 05. Nov 2003

Hehe Ich muss dem Profi zustimmen! Für einen Admin der nix drauf hat... wahrscheinlich...

c.b. 05. Nov 2003

Hi *Profi*... ich gehe mal davon aus, dass Dein Kommentar eher eine etwas verunglückte...

Der Profi 04. Nov 2003

Linux ist ja ganz toll - kostenlos&langhaarige IT Freaks & Kapitalgeier stehen drauf...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018

Auf der Ifa 2018 hat die Deutsche Telekom ihren eigenen smarten Assistenten gezeigt. Er läuft auf einem ebenfalls selbst entwickelten smarten Lautsprecher und soll zunächst trainiert werden. Telekom-Kunden können an einem Test teilnehmen und erhalten dafür den Lautsprecher kostenlos.

Hallo Magenta - Präsentation auf der Ifa 2018 Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /