Abo
  • Services:

EYE-Q mit TV-Signal Upscaler für Displays und Projektoren

EYE-Q TV-Box 210-S mit Stereo- und Videotextdecoder

Konventionelles Fernsehen am Rechner bedeutet oft, dass das Fernsehsignal in einer geringen Auflösung dargestellt wird - dadurch ist bei der Wiedergabe des Signals auf einem TFT-Display oder einen Projektor ein Rauschen feststellbar, welches durch die hohe Pixelanzahl der Geräte überdeutlich und irritierend dargestellt wird. Zudem fehlen digitalen Wiedergabegeräten oft adäquate Farb- und Kontrast-Einstellmöglichkeiten für den Videobetrieb.

Artikel veröffentlicht am ,

Dagegen bietet EYE-Q Technology seit längerem seine TV-Box 210 an, die auf CRT-, LCD-, Plasma-Monitoren und Projektoren das TV-Signal mit einer Auflösung von 1.024 x 768 (24 Bit Farbe) bei 75 Hz wiedergibt. Neben dem 210er-Modell hat EYE-Q nun auch eine Version mit Stereo- und Videotextdecoder im Angebot. Mit der EYE-Q TV-Box 210/210S können Filme und Videos als Vollbilder wiedergegeben werden.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. BWI GmbH, Bonn

Die externe TV-Box wird direkt an die TV-Antenne angeschlossen, am Video-Eingang kann ein DVD-Player oder eine Spielekonsole betrieben werden und als weitere Signalquelle dient ein PC-Anschluss. Die Ausgabe erfolgt analog via VGA. Der PC kann ebenfalls mit der TV-Box verbunden werden: Das Signal wird dabei nicht nur zum Bildschirm weitergeleitet, sondern das Bild etwa der Spielekonsole kann auf Wunsch per Bild-in-Bild-Funktion gleichzeitig verkleinert dargestellt werden.

Weitere integrierte Features sind die Gamma-Korrektur sowie die Luminanz- und Schärfenerweiterung. Für den Betrieb der TV-Box werden keine zusätzlichen Treiber oder sonstige Software-Tools benötigt.

Die Garantiezeit beträgt drei Jahre, inklusive 24-Stunden-Vor-Ort-Austausch-Service. Die EYE-Q TV-Box 210 kostet nun nur noch 129,- Euro (vormals 207,- Euro) und die TV-Box 210-S 198,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 2,49€

Steve 04. Nov 2003

Kann mir jemand sagen wo man auf der Homepage von EYE-Q weitere Infos zu der TV-Box...

Heiko Widmann 04. Nov 2003

Sinn macht das schon .. Plasmas, Projektoren LCD TVs etc. arbeiten mit einer höheren...

dealer 04. Nov 2003

fernsehen auf pcbildschirmen und beamern vieleicht ? cu dealer

dealer 04. Nov 2003

wozu konverter ? geh doch mit deinem scart direkt auf den rgb eingang deines monitors...

jonny 04. Nov 2003

Ich versteh nicht ganz was der Sinn dieses Gerätes ist, ist das im endeffekt nur ein...


Folgen Sie uns
       


Geforce GTX 1660 Ti im Test

Die Geforce GTX 1660 Ti ist mit 300 Euro die bisher günstigste Turing-Karte von Nvidia, sie hat aber keine RT-Cores für Raytracing oder Tensor-Cores für DLSS-Kantenglättung.

Geforce GTX 1660 Ti im Test Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

      •  /