Abo
  • Services:

HP reduziert Preise für Tablet PC TC1000 um 43 Prozent

Platz für den Nachfolger

HP hat die Preise für den Compaq Tablet PC TC1000 um rund 43 Prozent reduziert. Der Tablet PC im DIN-A4-Format ist auch mit einer optionalen Docking Station als Desktop-PC nutzbar. Der Nachfolger des Gerätes, der TC1100, ist bereits für Ende November 2003 angekündigt worden, so dass die Preissenkung als Regalräumer fungieren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

HP TC1000
HP TC1000
Das Herzstück des TC1000 sind ein Transmeta-Crusoe-1-GHz-Prozessor, 256 MByte DDR RAM sowie ein berührungsempfindliches 10,4-Zoll-XGA-Display. Der Tablet PC ist mit der Nvidia-GeForce2-Go-Grafikkarte mit 16 MByte Speicher, 30 GByte großer Festplatte und integriertem WLAN nach 802.11b-Standard ausgestattet. Serienmäßig sind eine 10/100-Netzwerkkarte, ein V.92-Modem, zwei integrierte Lautsprecher sowie Anschlüsse für USB 2.0, PCMCIA Typ II sowie Compact Flash Typ II enthalten.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. Drachen-Propangas GmbH, Frankfurt am Main

Der TC1000 mit Microsoft Windows XP Tablet PC Edition ist laut Liste nun ab 1.499,- Euro erhältlich, das Bundle mit Docking Station kostet 1.899,- Euro. Gegen einen Aufpreis von 100,- Euro bekommt der Anwender das Gerät mit einer auf drei Jahre verlängerten Garantie.

Das Angebot gilt nur, solange der Vorrat reicht. Der Nachfolger HP TC1100 soll in einer Celeron-Variante 1.999,- Euro kosten, während für die leistungsfähigere Centrino-Ausführung 2.569,- Euro verlangt wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,11€
  2. 104,63€
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

testuser 19. Jul 2006

Schaust du auch mal aufs Datum? Die Beiträge sind 3 Jahre alt..

Kerni 19. Jul 2006

Ich dachte immer bei Linux und/oder Mac ginge es um das bessere Konzept und nicht um den...

Ron Sommer 04. Nov 2003

Das Konzept *ist* genial und die "Linux TabletPC Edition" wird kommen, wart's ab...

Ron Sommer 04. Nov 2003

Negativ. Es gibt für mich (wie für jeden anderen) sehr wohl eine "Sättigungsgrenze...

Angel 04. Nov 2003

Solange es kein "Linux TabletPC Edition" oder einen Tablet-MAC gibt, kommt mir so ein...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

    •  /