Microsoft verpflichtet IBM für neue Xbox-Chips

Kaum Details zu neuer Partnerschaft

Microsoft hat angekündigt, zukünftig eng mit IBM an neuer Chip-Technik für die Spielekonsole Xbox zu arbeiten. Hierzu wurde ein Lizenzabkommen über Halbleitertechnologie von IBM unterzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Details zur Zusammenarbeit wurden nicht bekannt gegeben, hierzu will man sich erst zu einem späteren Zeitpunkt äußern.

"Die fortschrittlichen Chip-Technologien von IBM sind in vielen Branchen und Anwendungen gefragt", freut sich Bernie Meyerson, Chef-Techniker bei IBM. "Wir sind glücklich darüber, mit Microsoft an einem Projekt dieser Größenordnung zusammenzuarbeiten und Techniken bereitzustellen, die zukünftig die Grenzen von dem, was im Entertainment möglich ist, verschieben werden".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HAL 05. Nov 2003

Vielleicht jene mit dem "T(r)oll" ? Wie ich schon schrieb, nannte ich ein Beispiel...

Tom 05. Nov 2003

Welche "miese Art"? Habe ich wegen eines Vorfalls gleich zwei SW-Hersteller pauschal...

zimbel 04. Nov 2003

Wenn mich nicht alles täuscht wurde das NT aber noch zusammen mit IBM entwickelt...aus...

__neo__ 04. Nov 2003

Nein M$ hat auch schon für Mips, PPC und Alpha Programmiert, das NT4.0 lief auf all...

HAL 04. Nov 2003

Habe ich umgekehrt gelesen - HAL war kein Zufall. Wieviele "Zufälle" es wohl gibt, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /