Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft verpflichtet IBM für neue Xbox-Chips

Kaum Details zu neuer Partnerschaft

Microsoft hat angekündigt, zukünftig eng mit IBM an neuer Chip-Technik für die Spielekonsole Xbox zu arbeiten. Hierzu wurde ein Lizenzabkommen über Halbleitertechnologie von IBM unterzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Details zur Zusammenarbeit wurden nicht bekannt gegeben, hierzu will man sich erst zu einem späteren Zeitpunkt äußern.

"Die fortschrittlichen Chip-Technologien von IBM sind in vielen Branchen und Anwendungen gefragt", freut sich Bernie Meyerson, Chef-Techniker bei IBM. "Wir sind glücklich darüber, mit Microsoft an einem Projekt dieser Größenordnung zusammenzuarbeiten und Techniken bereitzustellen, die zukünftig die Grenzen von dem, was im Entertainment möglich ist, verschieben werden".



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sennheiser Momentum 2 Wireless für 199€ statt 229€ im Vergleich)
  3. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

HAL 05. Nov 2003

Vielleicht jene mit dem "T(r)oll" ? Wie ich schon schrieb, nannte ich ein Beispiel...

Tom 05. Nov 2003

Welche "miese Art"? Habe ich wegen eines Vorfalls gleich zwei SW-Hersteller pauschal...

zimbel 04. Nov 2003

Wenn mich nicht alles täuscht wurde das NT aber noch zusammen mit IBM entwickelt...aus...

__neo__ 04. Nov 2003

Nein M$ hat auch schon für Mips, PPC und Alpha Programmiert, das NT4.0 lief auf all...

HAL 04. Nov 2003

Habe ich umgekehrt gelesen - HAL war kein Zufall. Wieviele "Zufälle" es wohl gibt, die...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /