Abo
  • Services:

Rudi - erste Beta von KDE 3.2 erschienen

Insgesamt fanden rund 30 neue Applikationen ihren Weg in KDE, darunter JuK zur Verwaltung digitaler Musikbestände und der PDF-Viewer KPDF. Mit KWallet hält ein System zur Verwaltung von persönlichen Informationen wie Passwörtern in KDE Einzug, allerdings profitieren davon bislang jedoch nur Konqueror und Kopete. Software-Entwicklern bietet man mit Umbrello ein UML-Werkzeug und mit KCacheGrind Profiling-Funktionen für Applikationen an. Zudem wird KDE 3.2 zusammen mit der Version 3 der integrierten Entwicklungsumgebung KDevelop ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Gühring KG, Albstadt
  2. Bezirk Mittelfranken, Ansbach

Neu in KDE 3.2 ist zudem KWiFim, ein grafisches Interface für WLAN-Dienste, KMilo, das Mausgesten erkennt, sowie eine überarbeitete Version von KHotKeys zur Belegung von Tastaturkürzeln für häufig benutzte Funktionen. KRandR erlaubt im Zusammenspiel mit neueren Versionen des X Window System das bequeme Wechseln von Display-Auflösung und Farbtiefe.

Einen deutlichen Schritt nach vorn machen in KDE 3.2 vor allem die Groupware-Applikationen, darunter KMail und Korganizer, die mehr Funktionen und höhere Geschwindigkeit bieten sollen. Kontact wird in der aktuellen Version 0.8 zwar noch als "Work in Progress" bezeichnet, zeigt aber, wie die verschiedenen Groupware-Applikationen unter einem Dach vereint werden können. Mit Kopete verfügt KDE in der kommenden Version zudem über einen flexiblen Instant-Messenger, der diverse IM-Plattformen unterstützt, darunter ICQ, MSN, Yahoo, AIM und Jabber.

Aber auch an das äußerliche Erscheinungsbild hat man Hand angelegt, so wurde der Standard-Look Keramik sowie die Icons verfeinert und mit Plastik ein neues Style integriert. Zudem lassen sich Schattenwürfe rund um Text- und Desktop-Icons anpassen. Zugriff auf die installierten Schriften erhält man in Rudi durch Eingabe von "font://" in der URL-Zeile des Konqueror.

Die Beta 1 von KDE 3.2 alias Rudi steht im Quelltext sowie für SuSE und Connectiva auf den ersten Mirrors zum Download bereit. Der Source-Code lässt sich unter anderem mit dem Build-Tool Konstruct übersetzen. Die Entwickler hoffen mit der Veröffentlichung vor allem auf zusätzliches Feedback der Nutzer, um weitere Fehler zu finden und diese bis zur Final-Version eliminieren zu können.

 Rudi - erste Beta von KDE 3.2 erschienen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Payne 04. Nov 2003

SVG ist ein bestehender Standard, wenn du dich mal darüber informiert hättest.

tux 04. Nov 2003

Sprach Bill Gates und starb...

Jörg 04. Nov 2003

( ) Du hast BWL studiert. ( ) Du hast VWL studiert. ( ) Du hast Jura studiert. (X) Du...

irata 03. Nov 2003

? Ich seh da jetzt keinen großen Unterschied - das eine wie das andere ist sehr...

Hannes 03. Nov 2003

Wie eben gelesen, haben die schon wieder ein neues Bildformat eingeführt. Himmel nochmal...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /