Abo
  • Services:

OpenBSD 3.4 erschienen

Neue Sicherheitsfunktionen sollen System besser vor Attacken schützen

Am 1. November 2003 ist das freie BSD-Derivat OpenBSD in der Version 3.4 erschienen. Das auf Sicherheit optimierte Betriebssystem erfuhr einige Neuerungen, die unter anderem eine erhöhte Sicherheit versprechen. So wurden die ausführbaren Dateien in der i386-Variante von OpenBSD auf das ELF-Format umgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem werden "ld.so-Bibliotheken" auf ELF-Plattformen in zufälliger Reihenfolge vorgeladen, um das System resistenter gegen Attacken zu machen. Vor Buffer-Overflows soll eine Prüfung im Compiler sorgen, die schon beim Übersetzen der Quelltexte übliche Fehler aufspüren soll. Mit der Einführung dieser Prüfung seien bereits mehrere hundert Bugs aufgespürt und den jeweiligen Software-Autoren mitgeteilt worden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Zudem wurde die aus OpenSSH bekannte "Privilege Separation" nun auch in andere Applikationen integriert, darunter syslogd und der Xserver. Neu hinzugekommen sind aber auch die Möglichkeit, auf NTFS-Dateisysteme lesend zuzugreifen sowie Verbesserungen der Linux-Emulation.

Aber auch zahlreiche Software-Komponenten wurden auf einen aktuellen Stand gebracht und um die OpenBSD-Patches erweitert, darunter XFree86 4.3.0, Gcc 2.95.3, Perl 5.8.0, Apache 1.3.28, OpenSSL 0.9.7b, Sendmail 8.12.9, Bind 9.2.2 und OpenSSH 3.7.1 (mit GSSAPI-Support).

OpenBSD 3.4 steht auf diversen Mirrors zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SEAGATE Expansion+ Portable, 2 TB HDD externe Festplatte 59,00€)
  2. ab 529,00€ (bei o2online.de)
  3. 1745,00€
  4. 64,89€

PCTeamForYou 04. Nov 2003

Mahlzeit, also hab hier schon länger nicht mehr ins Forum geschaut, nun weiss ich auch...

irgendwer 03. Nov 2003

Schwer? Nunja, es hat immer noch eine sehr sehr enge Verwandschaft zu NetBSD und hat so...

the3rdperson 03. Nov 2003

Sorry, aber selbst wenn du die Komandozeile damit meinen soltest, so lässt sie sich...

Basic Avid 03. Nov 2003

OpenBSD ist kein Möchtegern-Frickelsystem, was soll das überhaupt sein!? OpenBSD wird...

SH 03. Nov 2003

Schön das du dich damit auseinander setzt. Ich lese schon längere Zeit deine Postings...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

      •  /